Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Wie ist es eigentlich um die Bürgerstiftung Remscheid bestellt?

In der Finanzmisere der Stadt Remscheid ist kein Ende abzusehen. Daran ändern auch im kommenden Jahr die höheren Landeszuschüsse nichts. Anders die Stadt Langenfeld; sie steht finanziell besser da als Remscheid: Anfang dieses Jahres richtete sie einen „Gesellschaftsfonds“ ein und stattete ihn mit drei Millionen Euro aus Haushaltsüberschüssen aus (die gibt es in Remscheid schon lange nicht mehr). Und jetzt öffnete sich das „Füllhorn“ (der Zinseinkünfte) erstmals: Rund 150.000 Euro gingen an soziale Einrichtungen und Vereine, darunter für die Förderung von Bildungsprojekte für Deutsche und Ausländer. Remscheid hat zwar keinen „Gesellschaftsfonds“, dafür aber (neben privaten Stiftungen) die „Bürgerstiftung“. Ihre gegenwärtigen Projekte:

Im Februar 2007 hieß es in einem Waterbölles-Bericht: „Das derzeitige Stiftungskapital der Bürgerstiftung Remscheid ist mit 67.000 Euro noch recht bescheiden. Große Projekte lassen sich damit nicht finanzieren.“ Vorstandsmitglied Kathrin Döhl damals: „Deshalb sind wir ständig bemüht, zusätzlich Spenden einzuwerben, was uns auch ganz gut gelingt. Es ist hier in Remscheid einfacher, projektbezogen Spenden zu bekommen, als neue Stifter zu finden.“ Da liegt es nahe, anderthalb Jahre später erneut nach dem Stiftungskapital zu fragen, zumal die „Bürgerstiftung“ darüber im Internet keine Auskunft gibt. Doch derzeit ist die Stiftung weder telefonisch noch per E-Mail zu erreichen. Grund unbekannt. Vielleicht liest ja eines der zahlreichen Gremienmitglieder ("Stiftungsrat") diese Zeilen...

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!