Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Geschichte vom einsamen Poller an der Lenneper Straße

Von Hans Gerd Göbert

Bereits seit vielen Monaten fristet ein einsamer Poller am Rande der B 229, im Rinnstein der Lenneper Straße, kurz vor der Ampel Hohenhagen / Mixsieper Straße, sein trauriges Dasein. Niemand weiß, was er da macht, wofür er da steht und wann er wieder nach Hause darf. Nämlich in den Bauhof des Landesbetriebs Straßen in Solingen. Außer den Fahrzeugen auf der rechten Fahrbahnseite permanent im Weg zu stehen, was besonders bei Ortsunkundigen zu hektischen Bewegungen nach links führt, wenn sie diesen kleinen "Verkehrsoxer" im letzten Moment erblicken. Der Verfasser fragte bereits vor Monaten bei der Behörde in Solingen nach, warum man das dem einsamen Kerlchen zumuten würde. Die Sicherung eines um Zentimeter abgesackten Kanaldeckels könne es ja nicht sein. Da gäbe es im Verlauf der nächsten 300 Meter etliche, denen man diese Fürsorge besser zukommen ließe. Als Erklärung kam dann so etwas wie, "er muss dort so lange bleiben, bis wir auf den ca. 20 Metern bis zur Ampel die Fahrbahn erneuert haben. Das ist geplant".

Die Überraschung am anderen Ende war dann groß, vom Verfasser zu erfahren, dass man dort kurz vor einer politischen Entscheidung zum Rückbau dieses Ampelbereichs stehen würde, was inzwischen auch so beschlossen wurde. Das lässt darauf schließen, was Fachleute schon lange vermuten: Dass der Landesbetrieb wohl alles macht, nur nicht mit dem Fachbereich Straßen- und Brückenbau der Stadt Remscheid Maßnahmen besprechen. Nach unserem Gespräch im Frühjahr wollte man sich jedoch des traurigen Einzelgängers annehmen. Inzwischen ist bereits der Sommer vorbei. An der Straße wurde nichts gemacht, auch nicht am Kanaldeckel. Nur der Poller, der hält noch einsam seine Wacht. Aber vielleicht kommt es ja irgendwann noch doller - armer Poller!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Wie es der Zufall will: Heute hat die Geschichte vom kleinen Poller eine überraschende Wende genommen: Es sind einige Poller hinzu gekommen, und der Landesbetrieb Straßen hat dort teeren lassen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!