Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Bald Bank aus 180 Jahre altem Eichenholz an der Talsperre

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW), die älteste Bürgerbewegung im Bereich des Umwelt- und Naturschutzes in Nordrhein-Westfalen, setzt sich seit mehr als 60 Jahren für den Schutz der Wälder und den Erhalt einer intakten Umwelt ein. Ein Schwerpunkt ist dabei die Wald- und Umweltpädagogik. Diese Aktivitäten vor Ort möchte die Remscheider Kreisgruppe der SDW möchte mit Unterstützung des Landesverbandes und des Stadtforstamtes Remscheid deutlich verstärken. Und dafür sucht sie interessierte und engagierte Bürger, die zur Mitarbeit im Verein bereit sind. Diesem Appell dient auch die für Mittwoch, 24. September, geplante Aktion: Um 11.30 Uhr wollen Vertreter des Kreisverbandes und der Stadt der Vorsitzende der SDW-NRW, Marie-Luise Fasse (MdL) an der Eschbachtalsperre, in Höhe der Bushaltestelle Parkplatz Motel A1, symbolisch eine repräsentative, überdimensionale Eichenbank übergeben. Die Bank schmückt künftig den Eingangsbereich zu Remscheids beliebtester Lauf-, Walk- und Wanderrunde um die Eschbachtalsperre. Für den Bau der Bank wurde eine mehr als 180-jährige Eiche aus dem Remscheider Stadtwald verwendet. Die handwerklich anspruchsvollen Arbeiten führten Mitarbeiter des Stadtforstamtes aus.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!