Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Aus einer alten Villa wird bis 2010 ein Vier-Sterne-Hotel

Noch gibt es viel zu tun in der alten 'Villa Böker' an der Schüttendelle. Fotos: Hans Georg Müller.

Abgerissen wurde im vergangenen Jahr die denkmalgeschützte „Villa Otto Führer“, Schüttendelle 16; sie war die letzten 23 Jahre unbewohnt und dem „Zahn der Zeit“ überlassen worden. Ein Schicksal, das einer anderen alten Villa ganz in der Nähe zum Glück erspart bleibt: Die ebenfalls unter Denkmalschutz stehende „Villa Böker“, deren Stuckdecken, Parkett- und Marmorfußböden kürzlich beim „Tag des offenen Denkmals“ besichtigt werden konnten, wird zurzeit von Joachim Schreiber und Kai-Robert Paulus aufwendig restauriert. Derzeitiger Investitionsrahmen: 950.000 Euro. Im Frühjahr 2010 soll aus der einstigen Unternehmer-Villa (sie wurde 1782 erbaut und 1902 in den hinteren Teil des Grundstückes umgesetzt) ein Vier-Sterne-Hotel (sechs luxuriös eingerichtete Zimmer und eine Suite, jeweils mit großen Bädern und begehbaren Kleiderschränken) mit Gastronomie (nebst „Raucherzimmer“ und Biergarten) entstanden sein. Der bisherige Eigentümer der Villa war die Stadt Remscheid. Nachdem 2006 der letzte Mieter ausgezogen war, boten sich Joachim Schreiber und Kai-Robert Paulus als Käufer an – und wurden mit der Stadt handelseinig. Paulus will sein Restaurant an der Ronsdorfer Straße (mit neuem Konzept) auch nach Inbetriebnahme der „Villa Böker“ (der neue Name ist noch nicht bekannt) fortführen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!