Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Röntgenlauf auch logistisch inzwischen ein Großereignis

Von links Peter Ickert, Katharina Tomaczek, Gerd Dürr und Wolfgang Görtz. Foto: Lothar Kaiser

Auch in diesem Jahr beginnt der Röntgenlauf wieder samstags um 17 Uhr mit der großen „Pasta Party“ in der Sporthalle Hackenberg. „Eine günstige Gelegenheit, sich so richtig auf den Lauf vorzubereiten; Futtern bis der Arzt kommt. (Und Ärzte sind ja dank dem Ärztemarathon ausreichend anwesend)“, heißt es - nicht ganz ernst gemeint – im Programmheft von Seiten des Röntgen Sport Club Remscheid e.V., um dann zur Selbstbeherrschung zu mahnen: „Sonst wird das Motto für den Röntgenlauf: ‚Kugeln statt laufen’.“

Bis zum heutigen Tag haben sich bereits knapp 4.100 Läuferinnen und Läufer zum 8. Röntgenlauf angemeldet, davon 1.671 für die Halbmarathon-, 271 für die Marathon- und 445 für die Ultramarathon-Strecke. Anmeldungen sind aber auch in den nächsten Tagen noch möglich. Gemeinsamer Start aller Marathon-Disziplinen ist am Sonntag, 26. Oktober, um 8.30 Uhr (Zeitumstellung beachten) im Sportzentrum Hackenberg in Lennep.  Die Strecke geht über dem Röntgen-Weg ®. Der 63,3 Kilometer lange Rundweg um Remscheid führt, so die Ausrichter (der städtische Fachbereich Schule und Sport unter Leitung von Bernd Fiedler, die Lenneper Turngemeinde e.V., der Turnverein „Frisch Auf“ Lennep e.V. und der Lenneper Schwimmverein e.V.) „durch kühle Täler, vorbei an Wasserhämmern, die als Zeitzeugen von einer im 19. Jahrhundert einsetzenden Industrialisierung künden, vorbei an alten bergischen Fachwerkhäusern unter der höchsten Eisenbahnbrücke Deutschlands über das mittelalterliche Schloß Burg zur ältesten Trinkwassertalsperre Deutschlands“. Höhenunterschied: 850 Meter.

Denken Sie daran: Die Strecken sind hügelig und sehr anspruchsvoll, so dass Bestzeiten nicht gelaufen werden können. Teilen Sie sich Ihre Kräfte gut ein und genießen Sie die herrliche Landschaft“, ist im Programmheft zu lesen. Und auf einer Pressekonferenz im Rathaus unterstrichen gestern Nachmittag Peter Ickert (Geschäftsführender Vorstand), Katharina Tomaczek (Leiterin des Röntgenlauf-Büros), Gerd Dürr (Koordinator der Läufe in Hackenberg), Wolfgang Görtz (Schriftführer) und Dr. Christian Henkelmann (Vorsitzender des Röntgen Sport Clubs), dass bei diesem im ganzen Bundesgebiet inzwischen beliebten und bekannten Lauf der Freizeit- und Breitensport im Mittelpunkt steht, nicht die Höchstleistung von Athleten. Deshalb auch die gleiche Strecke für alle drei Marathon-Disziplinen. Peter Ickert: „Wer merkt; es geht noch, läuft weiter als er sich zunächst vielleicht vorgenommen hat.“ Und wer als Läufer, Walker oder NordicWalker meint, an einem der beiden Zwischenziele (Clemenshammer und Freibad Eschbachtal) sei es genug, wird mit dem Pendelbus zum Hauptziel in Lennep zurück gefahren.

Anfeuern erwünscht! Wann und Wo?

8:30 bis 9:15 Uhr Schwelmer Straße ab Hausnummer 40 bis Otto-Hahn-Straße

8:30 bis 9:00 Uhr Alter Markt (Lennep)

9:00 bis 10:00 Uhr Pumpenplätzchen (Lennep)

9:15 bis 10:45 Uhr Heusiepen, zwischen Westen und Langenhaus

10:00 bis 11:30 Uhr Fürberg 10

11:15 bis 12:30 Uhr Freibad Eschbachtal

12:00 bis 14:30 Uhr Am Eichholz (Industriegebiet Bergisch Born)

12:30 bis 16:30 Uhr Rader Straße (Wanderparkplatz gegenüber Kleebach)

Auch logistisch sei er Röntgenlauf mittlerweile ein Großereignis, sagten die Veranstalter im Rathaus und verwiesen auf 450 Helfer aus 15 Vereinen. Der RV Adler Lüttringhausen 1952 e.V. unterstützt auch in diesem Jahr wieder mit mehr als 45 Mountainbikern den Röntgenlauf; sie kontrollieren die Laufstrecke, halten Kontakt zu den Verpflegungsstellen und begleiten das Läuferfeld, von der Spitze bis zu den Schlussläufern. Zur Logistik noch ein paar Zahlen: 1000 Meter Absperrgitter, 10.000 Meter Flatterband, 40.000 Trinkbecher, 2.000 l Tee, 150 l Cola, 2.300 Bananen, 1.500 Müsliriegel, 800 Marathonschnecken, 5.000 T-Shirts mit dem Aufdruck des von Rudolf Schöberlein entworfenen„Röntgenläufers“, 2.000 Taschen (in Remscheid produzierte) Kleidertaschen, drei Notfalleinrichtungen, 30 Masseure und – nicht zu vergessen - 300 Tombola-Preise. Gerd Dürr: „Auch wer als letzter einläuft, kann die Hauptpreis gewinnen!“ Zielschluss: 17.30 Uhr.

'Der Röntgenläufer' von Rudolf SchöberleinDie Strecken im Einzelnen:

  • 63,3 km Ultramarathon, Start und Ziiel Sportzentrum Hackenberg.
  • 42,2 km Bergischland-Marathon Lauf/Walking/Nordic-Walking (2/3 Runde), Ziel: Freibad Eschbachtal.
  • 21,1 km DAK Halbmarathon Lauf/Walking/Nordic-Walking (1/3 Runde), Ziel: Remscheid-Hasten.
  • 13,3 km Jedermann Walking/Nordic Walking (Start ab 9.45 Uhr an der 50 km-Marke; Abfahrt Shuttle-Busse 9 bis 9.15 Uhr am Hackenberg).
  • Bambini- und Kinderläufe: 400 m Bambinilauf, Jahrgang 2001 und jünger, 700 m Kinderlauf, Jahrgang 1999 und 2000, 1.250 m Kinderlauf, Jahrgang 1997 und 1998, Start: ab 10 Uhr im Sportzentrum Hackenberg. Wegen der großen Zahl von Anmeldungen muss der Start teilweise gedrittelt werden.
  • 2.450 m Schüler-Crosslauf, Jahrgang 1993 bis 1996, Start: ab 11Uhr im Sportzentrum.
  • 5.000 m Jedermannlauf, Jahrgang 1989/90 und 1991/92, Start 13.30 Uhr im Sportzentrum (pro Teilnehmer gehen fünf Euro an die Remscheider „AG Schlaganfall“; das werden voraussichtlich mehr als 1.000 Euro sein). Ziel: Sportzentrum Hackenberg
  • Ca. 10.000 Jedermannlauf (2 Runden), Start 14 Uhr im Sportzentrum.

Über 21,1; 42,2; 63,3 km und bei allen Kinder- (nicht Bambinis), Schüler- und Jugendläufen (A und B) wird der Remscheider Stadtmeister ermittelt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!