Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Nacht der Kultur: Qual der Wahl zwischen 47 Stationen

45 Veranstaltungen am 28. Oktober

Gabriele Picard. Foto: Lothar Kaiser

Stellvertretend für die 250 bis 300 Mitwirkenden der diesjährigen „Nacht der Kultur“ nahm sie heute an der Pressekonferenz bei Vaillant teil, auf der das Programm für den kommenden Samstag vorgestellt wurde: Gabriele Picard, Architektin und Malerin, erstmals bei der „Nacht der Kultur“ mit dabei. Von 19 bis 24 Uhr öffnet sie am 25. Oktober ihr Haus Kratzberger Straße 21. „Bilderfantasien“ hat sie ihre Ölgemälden überschrieben, über die sie dort mit den hoffentlich zahlreichen Besuchern und Besucherinnen gerne „bei kleinen Leckereien und frischem Landwein“ diskutieren würde. „Ich freue mich riesig darauf!“

Vorgestellt wurde das Programm in der Vaillant-Zentrale von Kulturdezernent Dr. Christian Henkelmann, Oliver Teubler, dem Vorsitzenden des Vereins Kulturstadt Remscheid, und den beiden „Unruheständlern“ Hans Lothar Schiffer und Franz Lebfromm. „Waren es beim Start der Veranstaltungsreihe 30 Spielstätten, 2006 immerhin schon 43 und 2007 sogar 52 Partner, so hat sich diese Zahl 2008 auf 47 eingependelt, wobei sich etliche Künstler zu Gemeinschaftsaktionen zusammen gefunden haben. Das Potential in Remscheid ist groß“, berichtete Henkelmann. Keine Frage, die Idee einer „kulturellen Leistungsschau“ Remscheids ist angekommen. Das beweist die rege Nachfrage nach dem in einer Auflage von 10.000 Exemplaren im handlichen Westentaschenformat gedruckten Programmheft. Es liegt an vielen  Stellen in Remscheid aus, darunter auch bei den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, die sich wieder mit einer „Nacht der Kirchen“ angeschlossen haben.

Die zeitliche Nähe zum Röntgenlauf habe sich bewährt, betonte Henkelmann („die künstlerische und die körperliche Kultur laufen wieder zusammen“). Und Teubler zeigte sich zuversichtlich, dass mit der „Nacht der Kultur“ ein neuer Besucherrekord aufgestellt werden könne.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!