Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Keine städtebaulichen Highlights im Südbezirk absehbar

Städtebaulich wird sich der Südbezirk auf absehbare Zeit nicht verbessern. „Wir wollen da keine Versprechungen machen, die wir nicht einhalten können“, sagte Stadtplaner Hans Gerd Sonnenschein gestern den Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Remscheid-Süd. Für eine Umgestaltung des Zentralpunktes und eine Verschönerung der Bismarckstraße fehle einfach das Geld. Deshalb werde sich „auch an der Industriestraße nichts tun, es sei denn, ein anderer schenkt der Stadt Geld“. Womit wohl nicht zu rechnen ist. Die B 229n, die Verlängerung der neuen Ladestraße über den Ostbahnhofbahnhof / Industriestraße bis zur Neuenkamper Straße (Höhe Möbelhaus Knappstein / Wagenhalle) ist nicht mehr als ein Plan. Sonnenschein: „Vor 2020 wird es diese Straße nicht geben!“ Im April 2007 hatte die CDU noch im Bauausschuss durchgesetzt, das Projekt voranzutreiben und die Planungskosten von 170.000 Euro (wieder) in den städtischern Etat einzusetzen. Baudezernent Helmut Kennepohl hatte damals vollmundig erklärt, der Bewilligungsbescheid der Bezirksregierung für das Straßenbauprojekt könne 2009 vorliegen.

Trackbacks

Waterbölles am : CDU holte die B 229n wieder aus der Schublade

Vorschau anzeigen
„Déjà-vu“ bezeichnet das Gefühl, eine Situation schon einmal exakt so erlebt, gesehen oder geträumt zu haben. Aktuelles Beispiel: die gestrige Sitzung des städtischen Bauausschusses. Diskutiert wurde über den Antrag der CDU-Fraktion, für das Gebiet des Os

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!