Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ausbildungsstart bei der Stadt auch in 2009 gesichert

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Die Stadt Remscheid wird auch im Jahr 2009 Auszubildende einstellen - das hat die Bezirksregierung Düsseldorf jetzt auf eindringliche Bitte der Remscheider Oberbürgermeisterin Beate Wilding offiziell genehmigt. "Die Stadtverwaltung wird auch im kommenden Jahr ausbilden können, wenngleich in geringerem Umfang als bisher. Die Bezirksregierung Düsseldorf hat damit als Kommunalaufsicht für unsere Stadt eine gute Entscheidung getroffen. Jungen Menschen wird auch künftig eine Perspektive in Verwaltungsberufen und gewerblich-technischen Berufen bei der Stadt Remscheid geboten", erklärte Beate Wilding in einer ersten Stellungnahme. "Stellenabbau und Ausbildung sind keine Widersprüche. Eine kleiner werdende Verwaltung braucht auch weiterhin gute und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Deshalb sind Nachwuchskräfte unverzichtbar", erläuterte sie weiter und sagte mit Blick auf die Ausbildungsbemühungen der örtlichen Wirtschaft: "Für mich ist es auch eine Frage der Glaubwürdigkeit. Ich kann in Betrieben der örtlichen Industrie, des Handels und des Handwerks für zusätzliche Ausbildungsplätze nur glaubhaft werben, wenn auch meine Behörde mit gutem Beispiel vorangeht."

Im kommenden Jahr kann die Stadt Remscheid insgesamt elf jungen Menschen in verschiedenen Berufsfeldern eine Zukunftsperspektive geben. Die Stadt Remscheid bietet daher zum 1. August bzw. 1. September 2009 folgende Ausbildungsplätze in der Verwaltung und im gewerblich-technischen Bereich an:

I. Verwaltungsbereich:

·                     Diplom-Verwaltungswirt/-in (Stadtinspektoranwärter/-in)

·                     Verwaltungswirt/-in (Stadtsekretäranwärter/-in)

·                     Verwaltungsfachangestellte/-r

II. Gewerblich-technischer Bereich:

·                     Fachkraft für Abwassertechnik w/m

·                     Forstwirt/-in

·                     IT-Systemelektroniker/-in

·                     Kfz-Mechatroniker/-in -Fachrichtung Nutzfahrzeugtechnik-

Fragen rund um das Thema Ausbildung beantworten Herr Riedl und Frau Köser-Bergmann unter den Rufnummern (0 21 91) 16 - 22 80 und (0 21 91) 16 - 22 43. Weitergehende Informationen können auch gefunden werden unter http://www.remscheid.de/Rathaus/11/11AundF/11Allgemeines/11AusbildungStandard.htm.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!