Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Einladung zum ersten frauenpolitischen Werkstattgespräch

Presseinformation der Stadt Remscheid

Das Frauenbüro der Stadt Remscheid lädt Interessierte erstmalig zu einem "frauenpolitischen Werkstattgespräch" für kommenden Montag, 19.30 Uhr, ins Rathaus, Zimmer 221, ein. Der Eintritt ist frei. Zur Diskussion steht hierbei das Thema "Der Staat in der Finanzkrise, gibt es einen Zusammenhang mit der Frauenpolitik?". Seit Jahren befinden sich Bund, Länder und Gemeinden in finanziellen Nöten. Dies bekommen auch soziale Beratungsstellen und Frauenprojekte zu spüren. Sie befinden sich in Existenznöten, sind auf Fundraising und Spenden angewiesen. Während über zehn Euro mehr Kindergeld gestritten wird, stellt der Staat 500 Milliarden Euro notleidenden Banken zur Verfügung. Ist das der Ausverkauf der Sozialpolitik? Welche Wege aus der Krise könnte es geben und warum könnte gerade "Geschlechtergerechtigkeit" eine wichtige Rolle dabei spielen? Referentin ist die Berliner Publizistin Mechtild Jansen, die seit vielen Jahren zur Frauen- und Friedenspolitik arbeitet. Sie stellt ihre Thesen und Ideen vor und diskutiert mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über Handlungsansätze und Perspektiven. Das „frauenpolitische Werkstattgespräch“ ist ein neues Diskussionsforum, auf dem in unregelmäßigen aktuelle Themen aus frauen- oder gleichstellungspolitischem Blick beleuchtet werden sollen. (Büro der Oberbürgermeisterin)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!