Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Mit Auskunft der Verwaltung in keiner Weise zufrieden

Lange Jahre gab es in Lennep einen Fußweg von der Ringstraße zum Stadtwald. Im Mai 1985 wurde er „entwidmet“, wie es damals in einer Bekanntmachung der Verwaltung hieß, und die Grundstücksflächen wurden an die Barmag verkauft. Jetzt, mehr als 23 Jahre später, hat die Bezirksvertretung Lennep Zweifel, ob damals die laut Vertrag zwischen Stadt und Barmag vom 20.12.1984 vereinbarten Ersatzwege tatsächlich angelegt worden sind. Der BV wurde gestern zwar ein Auszug aus dem Stadtplan (Geodaten) vorgelegt, in dem eine schwarze Linie diesen neuen Weg darstellen sollte. Doch Bezirksvorsteher Dr. Heinz Dieter Rohrweck wollte sich damit nicht zufrieden geben. „Da wurden zwei Wege miteinander verbunden, die es schon vor 80 Jahren gegeben hat. Mit einem ‚neuen Weg’ hat das gar nichts zu tun!“ Also hieß es: „Zurück an die Verwaltung. Diesmal noch in aller Freundschaft“. Aber: „Veräppeln lasse ich mich nicht!“ Rohrwecks Ärger war nicht gespielt, der Grund dafür blieb aber angesichts der dürftigen Mitteilungsvorlage der Verwaltung für die wenigen Zuhörer unklar. Hätte die Barmag den neuen Weg bezahlen müssen, und die Stadt hat darauf später verzichten, ohne das an die große Glocke zu hängen? Es gibt Sitzungen, die liefern mehr Fragen als Antworten…

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!