Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neue "Junior-Uni" will Spaß am Lernen vermitteln

Neugierig machende Kurse für 4- bis 6-Jährige, 6- bis 10-Jährige, 10- bis 14-Jährige und Jugendliche bis zum Abitur finden sich im Programm der neuen „Kinder- und Jugend-Universität für das Bergische Land“ mit Sitz in Wuppertal, die seit Montag dieser Woche unter der Rufnummer 0202/2542406 auch aus Remscheid Anmeldungen entgegen nimmt, beispielsweise zu einem „Naurwissenschaftlichen Zauberlabor“, „Können Gummibärchen schwimmen?“, „Von der Schlange bis zum Tausendfüßler“ oder „Die sonderbare Welt der Farben“. Einige der Dozenten kommen aus Remscheid. Einzelheiten finden sich auf der Internetseite http://www.junioruni-wuppertal.de. Danach soll die „Junior-Uni“ Kinder und Jugendliche „durch Lernen mit Freude für Naturwissenschaften, Mathematik und Technik begeistern“ und so die Grundlagen legen  für ein lebenslanges Lernen, die spätere Berufs- und Stu­dienwahl erleichtern und Perspektiven eröffnen für eine selbst­bestimmte Existenz. Angesprochen werden mit dem Kursangebot ausdrücklich auch Kinder und Jugendliche „mit bisher nicht entdeckten oder geförderten Begabungen.“

Im Gegensatz zu vielen zeitlich oder altersmäßig begrenzten ähnlichen Initiativen, die inzwischen in praktisch jeder Universitätsstadt angeboten werden, wird die Junior Uni für Wuppertal und das Bergische ganzjährig geöffnet sein. Die privat be­triebene Bildungseinrichtung will mit vielen Initiativen und Einrichtungen der Region, die ähnliche Ziele ver­folgen, zusammenarbeiten. Die Veranstaltungen finden in der Regel einmal wöchentlich (montags bis samtags zwischen 10 und 18 Uhr) statt und erstrecken sich über einen Zeitraum von vier oder acht Wochen, Die Kursgebühr be­trägt fü f Euro für vier Veranstaltungen bzw. zehn Euro für acht Veranstaltungen. Die Teilnehmerzahl ist in der Regel auf maximal 15 Personen begrenzt. Alle Teilnehmer erhalten einen Studentenausweis der Junior-Uni und eine Teilnahme-Urkunde. Die Dozenten haben sich vorgenommen, den Kindern und Jugendlichen „kompetent, respektvoll und freundlich die Welt und ihre naturwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten zu erklären - mit spannenden Experimenten und frei von Noten und Leistungsdruck“.

Möglich wurde der Start der Junior-Uni durch eine Vielzahl von Zuwendungen, vor allem von der Jack-städt-Stiftung, der E/D/E-Stiftung, der Stadtsparkasse Wuppertal, der Barmenia und der Bethe-Stiftung so­wie weiteren engagierten bergischen Unternehmen. (Junior Uni, Friedrich-Engels-Allee 357 42283 Wuppertal Telefon (0202) 25424-06 Telefax (0202) 2542478, E-Mail %20info@junioruni-wuppertal.de"> info@junioruni-wuppertal.de)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!