Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Forum „Schöne neue Medienwelten“ heute und morgen

Pressemitteilung der Akademie Remscheid

Zum Ausklang ihres 50. Jubiläumsjahres veranstaltet die Akademie Remscheid heute und morgen das Medienpädagogische Forum „Schöne neue Medienwelten“. Mitwirkende und Teilnehmer sind mehr als 100 aktive, der Akademie seit vielen Jahren nahe stehende Medienfachleute und Pädagogen, die sich mit der verantwortlichen Nutzung und dem kreativen Einsatz neuer Kommunikationsmedien befassen. Es werden gelungene Projekte, kreative Anwendungen und verantwortliche Beratungsangebote präsentiert und diskutiert, die für die Lebenswirklichkeit von Kindern, Jugendlichen und Eltern heute spannend und von Bedeutung sind.

„Das Handy als Universalwerkzeug“, „Family LAN Party“ und „Podcasting in Schule und Jugendarbeit“ heißen drei der ca. 30 Workshops. Insgesamt geht es bei diesem bundeszentralen Forum der Medienpädagogik um die tief greifenden Veränderungen, Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten mit den neuen digitalen Medien, insbesondere in der Online-Kommunikation per Internet. Neu und besonders nachgefragt ist die juristische Fachberatung: Welche Risiken lauern in der Online-Kommunikation? Welche Rechte haben die Nutzer – und wo müssen Eltern und Pädagogen besonders sensibel und aufmerksam sein? Der Diplom-Jurist Nico Reiners referiert und steht für individuelle Fragen bereit.

Ebenso aktuell ist der Umgang mit den neuen Computerspielen. Ist hier ein Generationswechsel und eine neue Lust am Spiel in Familien und Freundesgruppen angezeigt? Oder sind es die analog erzählten persönlichen Geschichten, die jetzt auf digitalen Wegen und Kanälen ihren Weg ins Leben finden?

Mit dem Medienpädagogischen Forum „Schöne neue Medienwelten“ setzt die Akademie Remscheid einen bunten Akzent und öffnet die Szenerie: für die kreative Zukunft der kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen im Medienzeitalter. Verantwortlich sind Ulrich Baer, Dieter Glaap und Dr. Eva-Maria Oehrens (Akademie Remscheid), sowie Dr. Eva Bürgermeister und Jan Schmolling (Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland). Ausführliches Forumsprogramm und weitere Informationen im Internet unter http://medienwelten.org.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Das medienpädagogische Forum "Schöne neue Medienwelten" ist jetzt online dokumentiert. Dieter Glaap, der die Tagung mit rund 100 pädagogischen Fachkräften leitete und moderierte, hat die rund 20 Einzelbeiträge, Vorträge und Workshopergebnisse zusammengefasst und als digitales Dokument auf einer eigenen Webseite publiziert: http://schoene-neue.medienwelten.org/.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!