Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

ÖPNV: Guter Service bei verbesserter Wirtschaftlichkeit

Pressemitteilung der Stadtwerke Remscheid

Auch im Jahr 2008 konnte die Qualität des Öffentlichen Personennahverkehrs in Remscheid weiter ausgebaut werden. Zunächst ein paar Kennzahlen: Die Stadtwerke Remscheid betreiben 29 Linien (davon 20 im Normal- und neun im Nachtbetrieb) und zwei Anrufsammeltaxi-Bereiche (AST). Der Bürgerbus entwickelte sich im vergangenen Jahr erfolgreich und bedient seit dem Sommer 2008 auch einen Bereich in Lüttringhausen, der zu einer deutlichen Steigerung der Fahrgastzahlen des Bürgerbusvereins beitragen konnte. Aus dem gesamten ÖPNV-Angebot entsteht daraus ein Liniennetz mit einer Gesamtlänge von 379 Kilometern. Dieses Liniennetz wird mit 62 Solo-, 23 Gelenk- und zwei Midibussen befahren, mit denen 640 Haltepunkte bedient werden. Insgesamt legten die Busse in Remscheid im Jahr 2007 3.973.952 Wagen-Kilometer zurück und beförderten dabei 19,4 Millionen Fahrgäste.

Auch im Jahr 2008 blieb der Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Remscheid GmbH seiner Busbeschaffungsphilosophie treu: Neben 18 Bussen die in den vergangen zwei Jahren von MAN und Mercedes gekauft wurden konnte unsere Flotte in 2008 um weitere drei Gelenkbusse und drei Solobusse erweitert werden. „Von den insgesamt 87 Bussen der Stadtwerke Remscheid wurden somit in den letzten acht Jahren 63 alte Fahrzeuge durch neue, moderne Niederflurfahrzeuge ersetzt“, erklärt Geschäftsführer Prof. Dr. Hoffmann. „Damit bieten wir sowohl in Punkto Ökologie als auch in Sachen Fahrkomfort einen sehr hohen Standard für unsere Kunden im öffentlichen Personennahverkehr.

Eine Bestätigung unserer Qualitätsbemühungen haben wir durch unsere zweite Kundenbefragung erfahren, die sogar nochmals verbesserte Ergebnisse gegenüber der vorherigen Befragung aufzeigt“, so Klaus Günther-Blombach, Bereichsleiter Verkehrsmanagement der Stadtwerke. „Gute Noten konnten wir abermals im Bereich der Qualität unserer Busse und der Haltestellen verzeichnen. Ein Lob können wir unseren Mitarbeitern aussprechen, denn die haben in der Frühjahrsbefragung nochmals zulegen können. Besonders in den Kategorien Erscheinungsbild der Fahrer, Fahrweise und Tarifkenntnisse wurden unsere Mitarbeiter von unseren Testern gelobt.“

Im Herbst 2008 führten die Mitarbeiter der Stadtwerke Remscheid eine SchnupperAbo-Aktion in Kooperation mit dem Verkehrsver-bund Rhein Ruhr (VRR) in Remscheid durch. Unter dem Motto `Das SchnupperAbo für Bus & Bahn–Fahren & Sparen´ hatten die Interessenten im Aktionszeitraum von Oktober bis Dezember 2008 drei Monate lang die Gelegenheit, ein MonatsTicket im Abonnement zu testen und ohne Verpflichtungen für ein JahresAbo vom monatlichen Abo-Preisvorteil zu profitieren. „Die Aktion verlief sehr erfolgreich“, so Günther-Blombach, „in den drei SchnupperAbo-Monaten wurden insgesamt 186 zusätzliche Abonnenten gewonnen.“ (Stadtwerke Remscheid GmbH, Prof. Dr. Hoffmann)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Felix Staratschek am :

Warum bekommt nicht jeder Remscheider im Laufe eines Jahres eine Monatskarte für Remscheid und alle direkten Nachbarstädte geschenkt. Das lädt dann zum Probefahren ein. Die Karte sollte innerhalb von drei Monaten einmal entwertet werden und dann 31 Tage gültig sein. Anschließend sollten alle neu Zuziehenden als Begrüßung so eine Fahrkarte bekommen. So werden die Bürger angeregt, mal den Nahverkehr auszuprobieren. Inhaber eines Ticket-Abo solten gegen Abgabe der Freikarte einen Monat erstattet bekommen. Wenn es nichts kostet, werden viel mehr Leute bereit sein, so eine Test- Nutzung zu machen. Ein Fahrgast, der hinzugewonnen wurde, zahlt danach jährlich zwölfmal seinen Beitrag, oft für viele Jahre. Dafür lohnt es sich, auch den vorhandenen Dauerkunden mal einen Monat zu schenken.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!