Skip to content

Schutz von Senioren vor Kriminalität

„Einbrecher in der Wohnung“ hieß es am 27. Januar im „Waterbölles“. Dazu passt das Jahresthema 2006 der „Allianz für Sicherheit im Bergischen Land“, eine Intiative des Wuppertaler Polizeipräsidenten Joachim Werries. Dieses Jahresthema lautet „Schutz von Senioren vor Kriminalität“. Und das heißt insbesondere Schutz vor Trickdieben, die sich unter irgendeinen Vorwand Zutritt zur Wohnung verschaffen und sie mit gestohlenem Schmuck oder Bargeld wieder verlassen.

Derartige Polizeimeldungen standen schon so oft in der Zeitung, dass man glauben sollte, niemand fiele mehr auf Trickbetrüger herein. Doch die Zahl alleinlebender, vereinsamter und im Alter „schusselig“ gewordener Menschen ist groß. Die „Allianz“ tut daher gut daran, wenn sie nicht nur ihre Mitglieder, sondern auch weitere Interessenten für den 30. März, 16 Uhr, in die kriminalpolitische Beratungsstelle in Wuppertal, Friedrich-Engels-Allee 228 einlädt. Die Laienschielgruppe „Die Krimis“ wird bei dieser Gelegenheit einen Sketch aufführen, der den treffenden Titel trägt „Das kann mir nicht passieren“.

Bei der Gelegenheit: Sollte Ihnen einmal eine Scheckkarte abhanden kommen (es muss ja kein Trickdieb gewesen sein ...), können Sie die Karte unter folgenden Telefonnummern sperren lassen: 01805-021021 (EC-Karte) – 0800-8191040 (Euro-, Mastercard) – 0800-8118440 (VISA) – 069-66166123 (Diners Club) – 069-97971000 (American Express) – Mobilfunkkarten: 01803-302202 (T-D1) – 0800-1721212 (D2-Vodafone) – 0177-1000 (E-Plus) – 01805 – 436466 (O2).

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!