Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Hunde-Wiese in Kremenholl kümmert die Bezirksvertretung

Ein Fernsehbericht in der „Lokalzeit für das Bergische Land“ aus dem WDR-Studio Wuppertal aus der vergangenen Woche hatte heute ein politisches Nachspiel in der Bezirksvertretung Alt-Remscheid: Die „Hunde-Wiese“ gegenüber der Kindertagesstätte im Remscheider Stadtteil Kremenholl. Alexa Schmitz (CDU) sprach das Problem an, dass Hunde-Besitzer ihren Vierbeinern auf der städtischen Grünfläche „freien Lauf“ lassen und sich um die „Überreste“ nicht scheren, obwohl auch die Jungen und Mädchen aus der Kita sich auf der Wiese tummeln und Hundekot zurück in die Kindertagesstätte tragen. Ihr Vorschlag: Die Stadt möge über einen niedrigen Zaun nachdenken, der für die Kinder überwindbar sei, nicht aber für die Hunde. Und im Übrigen möge die Stadt als Grundbesitzer die Fläche bitte mal sauber halten.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Diese Woche nahm die Bezirksvertretung Alt-Remscheid die folgende Mitteilung der Verwaltung zur Kenntnis: „Es handelt sich um ein Gebäude, welches sich im Grundbesitz der GEWAG befindet. Die Stadt ist als Mieterin für die Verkehrssicherungspflicht, sowie die Reinigung der Erschließungsflächen zuständig. Die Pflege der in Betracht kommenden Grünfläche vor der Kindertageseinrichtung Kremenholler Straße obliegt dem Fachdienst 3.67 - Grünflächen und Friedhöfe. Damit in dieser Angelegenheit Abhilfe geschaffen werden kann, besteht die Möglichkeit, die betreffende Fläche mit einem 0,80 m hohen verzinkten Stabgitterzaun zu versehen. Die Kosten hierfür belaufen sich einschließlich Tor auf ca. 2.500,00 €. Die Mittel sind im Haushalt 2009 nicht eingeplant.“ Merke: Es besteht eine Möglichkeit…, aber sie besteht auch wieder nicht.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!