Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

WerkStadt, Trödel und Motor-Show: Termine stehen fest

  • Eine „FrühlingsWerkStadt“ plant das Stadtmarketing der Stadt Remscheid auf der Alleestraße für den 4. und 5. April (Samstag und Sonntag), jeweils von 11 Uhr bis 19 Uhr. Sie tritt an die Stelle des bisherigen Ostermarktes. Mitwirkende sind neben Schaustellerbetrieben die Naturschule Grund, der Reiterhof Hengsten, Landschaftsgärtner, Floristen, Baumschulen, Schreinerbetriebe, eine Glaserei, die Steinmetz-Innung sowie ein Handwerksbetrieb für Markisen und Sonnenschutz. Diese Unternehmen bauen auf den Flächen zwischen den Baumscheiben Blumenbeete und Präsentationsstände auf, beraten und führen Verkaufsgespräche. Für Kinder bietet der Reiterhof Hengsten einen Streichelzoo und Ponyreiten an; die Naturschule Grund wirbt für ihr Angebot. Gemeinsam mit dem Stadtmarketing wird ein „Garten der Sinne" betreut, in dem die Besucher Pflanzen und Gegenstände durch Tasten oder Riechen entdecken können. Zum Programm gehört am 4. April auch die Benezfiz-Aktion  Die längste Bruschetta der Welt" zugunsten der Lerose-Stiftung.
  • Ein „Ostertrödel“ wird auf der oberen Alleestraße, dem Markt und der oberen Alten Bismarckstraße am 12. und 13. April 12 geben.
  • Auch in diesem Frühjahr wird es auf der Alleestraße wieder eine „Remscheider Motor-Show" geben – am Samstag, 23. Mai, zwischen 10 und 19 Uhr (Aufbau ab 6 Uhr). Kfz-Händlern aus dem bergischen Raum wollen in dieser Zeit in der Fußgängerzone ca. 200 Kraftfahrzeuge präsentieren, eingebunden in ein Rahmenprogramm mit Musik, Show sowie Ständen mit Speisen und Getränken.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

„FrühlingsWerkStadt“, Handwerkermarkt? Fünf Minuten von der Mandtstraße zur Sparkasse und fünf Minuten zurück, das war's. Einen Steinmetz gesehen und drei Landschaftsgärtner. Fazit: Nicht der Rede wert.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!