Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Polizei hatte Probleme mit Rentner und jungem Mädchen

Wegen ruhestörenden Lärms wurde die Polizei am frühen Sonntagmorgen zu einer Wohnung in die Straße Steinberg in Remscheid angerufen. Hier stießen die Beamten auf eine 17-Jährige, die unter erheblicher Alkoholeinwirkung stand und ihren Eltern zugeführt werden sollte. Bei der Ankündigung, die Angetrunkene mit in den Funkwagen nehmen zu wollen, setzte sich diese renitent zur Wehr und beschimpfte und beleidigte die Polizisten aufs Übelste. Auch im Streifenwagen nahmen die Unmutsäußerungen der jungen Frau kein Ende. Letztlich bis sie noch einer Polizeibeamtin in den Finger. Der erstaunte Vater nahm schließlich seine Tochter, die sich auch noch einer Blutprobe unterziehen musste, mit nach Hause. Der 19-jährige Veranstalter der Party hat sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten, da dieser hochprozentigen Alkohol an Jugendliche ausschenkte. Eine weitere angetrunkene 17-Jährige wurde wenig später von ihrer Mutter abgeholt.

Zum wiederholten Male musste gestern Nachmittag eine Funkstreife zu einer Ruhestörung in Bergisch Born ausrücken. Anwohner hatten sich über zu laute Musik aus der dortigen Imbissstube beschwert. Als dem 66-jährigen Betreiber des Lokals klargemacht wurde, die Ruhestörungen nun endgültig zu unterlassen, widersetzte er sich der Personalienfeststellung und schimpfte auf die Polizisten ein. Der alkoholisierte Störer, der sich auch noch im Funkwagen renitent verhielt, landete schließlich zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam, wo ihm eine Blutprobe abgenommen wurde.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!