Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Elektronisch geregelte Durchlauferhitzer helfen sparen

Pressemitteilung der EWR

Heute gehört in Deutschland die Warmwasserbereitung zum Standard. Allerdings ist die Erwärmung relativ teuer und verbraucht nach der normalen Raumheizung am meisten Energie im Haushalt. Mit diesen Tipps kann man bereits einiges an Energie einsparen: Elektronisch geregelte Durchlauferhitzer sind den hydraulisch geregelten Durchlauferhitzern vorzuziehen, da sie nur die genau benötigte Temperatur Warmwasser bereitstellen. Bei herkömmlichen Durchlauferhitzern sollte nur in Ausnahmefällen die höhere Leistungsstufe gewählt werden. Der Anteil der elektrischen Warmwasserbereitung am Stromverbrauch beträgt ca. 20 %. Allein durch einen Tausch gegen einen effizienteren elektronisch geregelten Durchlauferhitzer kann man bis zu 30 % Strom einsparen. Bei der zentralen Warmwasserbereitung sollte eine möglichst geringe Temperatur eingestellt sein. Bei längerer Abwesenheit kann die Warmwasserbereitung ganz abgeschaltet werden.

  • Untertischgeräte kann man mit einer Zeitschaltuhr versehen, so dass die Warmwasserbereitung nur für die Zeit des tatsächlichen Gebrauchs betriebsbereit ist.
  • Ein Sparduschkopf reduziert den Warmwasserverbrauch und kann dadurch den Energieverbrauch um bis zu 50% drosseln.
  • Abwasch, der in die Spülmaschine kommt, muss nicht immer heiß vorgespült werden. Es reicht, die groben Essensreste zu entfernen. Vorteilhaft ist es, die Spülmaschine an die zentrale Warmwasserbereitung anzuschließen, denn das ist deutlich kostengünstiger, als wenn das Kaltwasser elektrisch im Geschirrspüler erhitzt werden muss.
  • Durch Solaranlagen, die zur Erwärmung des Gebrauchwarmwassers vorgesehen werden, kann bis zu 50 % Energie jährlich einspart werden.
  • Die EWR GmbH bezuschusst für ihre Kunden die Inbetriebnahme einer Solarkollektoranlage mit 400,- €. Im Gegenzug erklärt sich der Kunde bereit, für mindestens zwei Jahre Stromkunde bei der EWR zu bleiben. Förderanträge und Förderrichtlinien gibt es im ServiceCenter im Allee-Center oder im Internet unter www.ewr-gmbh.de. Das Förderprogramm läuft zum 31.12.2009 aus.
  • Ob Öl-, Gas- oder Pellettheizung: Sie alle verbrauchen Strom – oft sogar mehr als nötig. Denn der Strom wird u.a. für die Umwälzpumpe benötigt, die das erwärmte Heiz- oder Warmwasser im Haus verteilt.
  • Gerade bei älteren Heizungsanlagen sind diese Pumpen oft überdimensioniert, falsch eingestellt oder altersschwach und verbrauchen deswegen viel zu viel Strom. Wer die Umwälzpumpe seiner Heizung vom Fachmann optimieren lässt, kann – je nach Ausgangssituation – bis zu 80 % an Stromkosten sparen. Beim Kauf einer neuen Umwälz-pumpe auf jeden Fall darauf achten, dass die Pumpe die Energieeffizienzklasse „A“ aufweist und geregelt ist.
  • Wenn ein Wohngebäude oder eine Wohnung mit Strom, Heizöl, Flüssiggas oder Festbrennstoffen (z.B. Kohle) geheizt wird, fördert die EWR GmbH die Umstellung auf eine moderne Erdgasbrennwert-Zentralheizung mit z.B. 600,- € für ein Ein-/Zweifamilienhaus.

Alle Informationen rund um das Thema bekommt man im Internet unter www.ewr-gmbh.de oder im ServiceCenter im Allee-Center von den Kundenberatern der EWR GmbH, die mit kompetenter Beratung gern zur Verfügung stehen (Tel.: 02191 / 16-4541 oder 16-4542). (EWR GmbH, Prof. Dr. Hoffmann)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!