Skip to content

P+R Parkhaus ist ab Donnerstag für Reisende geöffnet

In vollem Gange sind noch die Arbeiten am Südstadtplatz. Die Aufnahme entstand heute Vormittag. Foto: Lothar Kaiser

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Im Zuge der Vollendung der Baumaßnahme am Remscheider Hauptbahnhof steht nun die Eröffnung des neuen P+R Parkhauses an der ehemaligen Ladestraße bevor. Am 23. April wird die ehemalige Ladestraße zwischen Papenberger Straße und Bismarckstraße in ihrer neuen Linienführung dem Verkehr übergeben. Die Presover Straße trägt künftig den Namen der slowakischen Partnerstadt Remscheids. Die offizielle Namensgebung wird im Zuge der Fertigstellung der Gesamtmaßnahme im Juni erfolgen. Hierzu wird auch eine Delegation aus Presov nach Remscheid reisen. Die Kunden des Brücken-Centers und der Deutschen Bahn AG gelangen ab dem 23. April über die Presover Straße zu den Parkplätzen, die in zwei Parkhäusern zur Verfügung stehen. Vom P+R Parkhaus aus erreichen Reisende über die neu erstellte Fußgängerbrücke den Mittelbahnsteig. Von der gegenüberliegenden Seite - dem Willy-Brandt-Platz und insbesondere von der gleichnamigen Haltestelle - kommen Fußgänger über die Ampeln zur Fußgängerbrücke, die den Willy-Brandt-Platz mit dem Mittelbahnsteig verbindet. Der Mittelbahnsteig ist künftig mit einem Aufzug barrierefrei erreichbar.

Da die Bauarbeiten noch nicht vollständig abgeschlossen sind, ist bis zum Juni noch mit Behinderungen zu rechnen. Hierfür werden Kunden, Reisende und Bürger um Verständnis gebeten. Unter anderem ist die Fußgängerunterführung zwischen der Blumeninsel (Haltestelle Willy-Brandt-Platz) und der Vorplatz der Fußgängerbrücke noch nicht wieder freigegeben. Im Zuge der Fertigstellung von Anlagen im Nordbereich des Bahnhofes wird die bisherige provisorische Schotterstraße zwischen Bismarckstraße und Papenberger Straße am 23. April für alle Verkehrsteilnehmer gesperrt. Diese Verkehrsbeziehung wird mit Fertigstellung der neuen Straße im Laufe der kommenden Wochen wiederhergestellt. Für kurzfristige Verkehrsbehinderungen, zu denen es im Rahmen der Eröffnung des Brücken-Centers auf den angrenzenden Straßen kommen kann, wird ebenfalls um Verständnis gebeten. (Büro der Oberbürgermeisterin)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!