Skip to content

Zum FDP-Kreisparteitag kam auch Jochen Siegfried (CDU)

 Pressemitteilung der FDP Remscheid

Auch bei Parteitagen gibt es noch echte Prämieren. So geschehen beim Kreisparteitag der Remscheider FDP gestern in der Klosterkirche in Lennep. Der Vorsitzende Hans Lothar Schiffer konnte mehr als 20 Mitglieder seiner Partei und als Gast den CDU-Oberbürgermeisterkandidaten Jochen Siegfried mit seiner Frau begrüßen. „Das ist zwar neu, aber gut, dass der Spitzenkandidat eines Mitbewerbers an unserem Parteitag teilnimmt“, sagte Schiffer und bat Siegfried um ein Grußwort, das dieser nicht verwehrte. Nach den üblichen Regularien fand die Ehrung langjähriger Mitglieder statt. „Wir können stolz darauf sein, dass so viele Mitglieder uns über Jahre die Treue halten“, sagte Schiffer und konnte Regine Frielingsdorf, Wolf Lüttinger, Michael Dorfmüller, Ronald Kroll, Markus von Dreusche, Frank Etzelmüller und Heinrich von Dreusche zur 25-jährigen Mitgliedschaft und Reinhard Wittfeld sogar zum 40-jährigen Jubiläum gratulieren. Nicht alle Geehrten waren anwesend, aber alle erhalten eine Medaille und die dazugehörende Urkunde.

Den Rechenschaftsberichten des Vorsitzenden Hans Lothar Schiffer, des Fraktionsvorsitzenden Wolf Lüttinger, des Vorsitzenden der Jungen Liberalen Benjamin Becker und des Schatzmeisters Michael Dorfmüller war zu entnehmen, dass die Remscheider Liberalen gut aufgestellt sind. Wolf Lüttinger berichtete stolz über das gute Ansehen, dass die FDP Ratsfraktion genießt. „Wir haben in den letzten fünf Jahren und insbesondere im letzten Jahr viel erreichen können, auch wenn das mit den anderen Fraktionen nicht immer einfach war“, berichtete der Fraktionsvorsitzende. Das war auch der Tenor in den übrigen Reden. Man ist stolz auf das Erreichte und ebenso auf die große Gemeinsamkeit in Fraktion und Partei. „Wenn ich zu einer Sitzung der FDP oder der Fraktion gehe, so ist das keine Pflichtveranstaltung, sondern ich gehe zu einem Treffen mit Freunden“, brachte es Markus von Dreusche auf den Punkt.

„Wir haben es in der Hand, ob wir ein gutes oder ein sehr gutes Wahlergebnis bei den anstehenden Wahlen erreichen“, stellte Schiffer fest und forderte seine Mitglieder zur tatkräftigen Hilfe auf. „Wir haben sehr gute Umfrageergebnisse, aber es zählt nur das Ergebnis, das am Wahlabend errechnet wird“, sagte Schiffer kämpferisch. Fazit: Ein liberaler Parteitag voller Zuversicht, voller Kampfeswillen und voller Harmonie.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!