Skip to content

Für 55.000 Euro ein Bunker mit drei Meter dicken Wänden

Der Bunker Ecke Solinger Straße / Vieringhausen steht zum Verkauf. Fotos: Lothar Kaiser

Auf den ersten Blick könnte es auch ein sakrales Gebäude sein: Der Luftschutzbunker aus den 1940er Jahren Ecke Vieringhausen / Solinger Straße, ist derzeit das Vereinsheim der Marinekameradschaft „Marika“. Aber wahrscheinlich nicht mehr lange. Denn der Bund, dem der Bunker gehört, will verkaufen (wie er dies bereits in Honsberg getan hat). Einige Interessenten haben das Gebäude schon besichtigt. Ob sie bereit sind, die 55.000 Euro zu zahlen, die der Bund als Kaufpreis genannt hat, muss sich aber erst noch zeigen. Bei bis zu drei Meter dicken Außenmauern, die sich hinter Klinkern verbergen, würde ein Umbau, etwa zu Wohnungen oder Büros, eine hohe sechsstellige Summe kosten, mindestens. Da bietet sich dann lediglich eine Nutzung im gegenwärtigen Zustand an – als Lager. Als solches wird auch der Bunker in Lennep angeboten. Er wird am Samstag, 26.September, ab 14 Uhr im Hilton Cologne Hotel, Marzellenstraße 17, in Köln versteigert. Der Startpreis beträgt  35.000 €.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!