Skip to content

In der Adventszeit ein dritter Markt auf der unteren Alleestraße ?

In mehreren Gesprächen mit den Markthändlern hat sich Andreas Meike vom Stadtmarketing in den vergangenen Wochen darum bemüht, deren finanzielle Sorgen vor einer Verlegung des Wochenmarktes in der Adventszeit vom Ratshausvorplatz zum Schützenplatz zu mindern. Verabredet ist nun eine „Werbeaktion“, ein Faltblatt, das die Händler schon Wochen vorher an ihre Kunden verteilen können, um auf den „Umzug“ aufmerksam zu machen und anzuzeigen, wo genau auf dem Schützenplatz sie zu finden sein werden. Dorthin fährt dienstags alle zwanzig Minuten ein Bus der Stadtwerke; ob samstags ein Sonderbus eingesetzt werden muss, soll an den ersten Markttagen erprobt werden. Jedenfalls werden die Busse an den Markttagen nicht nur bis zum Quimper-Platz, sondern bis zum Schützenplatz fahren. An eine Verringerung der Standgebühren denkt die (finanzschwache) Stadt als allerletzte Kompensationsmöglichkeit. Schon eher an einen zusätzlichen kleinen Markt freitags auf der unteren Alleestraße. Die Anlieger hätten nichts dagegen, sagte Meike heute in der Sitzung der Bezirksvertretung Alt-Remscheid.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!