Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Tennisjugend trifft Theater - Fortsetzung nicht ausgeschlossen

Vor ein paar Tagen wollte die Jugendabteilung des Tennisclub Mannesmann Remscheid e.V. ihren Saisonabschluss mit einer Aufführung des WTT gestalten. Auf Initiative des Jugendwartes Dr. Herbert Schlächter sollte dieses im Mannesmannpark stattfinden. Dort bekam "Der gestiefelte Kater" wegen des Dauerregens allerdings furchtbar nasse Füsse. Man durfte jedoch in das WTT ausweichen und erlebte dort vor vollem Haus (den Kindern, deren Eltern und sogar fremde Gästen) eine wunderbare Aufführung des WTT-Ensembles, welches so gefeiert wurde, dass einige der jungen Tenniscracks am Ende sogar die Bühne stürmten. Anschließend stürzten sich alle gemeinsam mit großem Appetit auf die im Tennisheim vorbereiteten Grillwürstchen. Der Vorstand hofft, dass sich der Nachwuchs im nächsten Jahr mit dem gleichen Einsatz  den Gegnern stellen wird. Die Verbindung zwischen Sport und Kultur soll ebenfalls fortgesetzt werden.  

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!