Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Hilfsbedürftigen Kindern Weihnachten eine Freude machen

Oberbürgermeisterin Wilding gemeinsam mit den Kindern der Kita Struck, der Erzieherin Nadine Leonhardt (li.) und der Mutter Britta Sieckendieck (re.) vor dem soeben geschmückten Tannenbaum.

Zum Fest auch an die anderen denken: Mit einer Wunschbaum-Aktion will das real-SB-Warenhaus in der Weihnachtszeit benachteiligten Kindern eine Freude bereiten. Mädchen und Jungen der Remscheider Tafel e.V. sollen damit ein kleines Geschenk mehr auf dem Gabentisch haben. In diesen Tagen schmücken die Kinder ihren Wunschbaum im Eingangsbereich des real-Marktes. Dann können alle interessierten Kunden eine gute Tat vollbringen und Christkind spielen.

„Wir möchten hilfsbedürftigen Kindern zu Weihnachten eine Freude bereiten und sind sicher, dass unsere Kunden sich gerne an der Aktion beteiligen“, sagt real-Geschäftsleiter Michael Langner. Die Wunschkarten hat er in der vergangenen Woche persönlich in der Remscheider Tafel e.V. vorbeigebracht. Rund 60 Kinder haben kleine und bescheidene Wünsche auf die Karten gemalt und geschrieben, die sie jetzt gemeinsam mit den Mitarbeitern am großen, festlich dekorierten Weihnachtsbaum bei real,- befestigen.

 „Es müssen keine Reichtümer ausgegeben werden, um die bescheidenen Wünsche zu erfüllen“, versichert Langner. Die Kinder träumen von einem bestimmten Spielzeug, Musik oder einem Ball. „Bei uns finden die Kunden garantiert alles, was die Kinder sich wünschen“. Direkt beim Wunschbaum befinden sich Teilnehmerkarten, die die freundlichen Spender mit ihrem Geschenk und der ausgewählten Wunschkarte vom Weihnachtsbaum beim Service-Center des Markts abgeben können.

Das real-Team trägt dafür Sorge, dass die Gaben rechtzeitig zum Fest bei den Kindern ankommen. Bis zum 22. Dezember können Geschenke abgegeben werden, am 23. Dezember wird eine Abordnung des Remscheider Tafel e.V. den Sack mit den Früchten des Wunschbaums entgegennehmen und die Päckchen am Heiligabend verteilen. Der Vorstand der Remscheider Tafel e.V. freut sich über die Initiative: „Es tut den Kindern gut, wenn sie spüren, dass es Menschen gibt, die an sie denken. Daher schon jetzt ein herzliches Dankeschön an die freundlichen Spender.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!