Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Spendenrekord beim Heimatbund Lüttringhausen e.V.

Spendenrekord in 2008: Der Heimatbund wurde mit ca. 60.000 Euro unterstützt. Ob Weihnachtsbeleuchtung, Sanierung des Adolf-Clarenbach-Denkmals oder Außenbeleuchtung des Lüttringhauser Rathauses – die Lüttringhauser zeigen weiterhin große Bereitschaft, für diese vom Heimatbund Lüttringhausen initiierten Vorhaben einen finanziellen Beitrag zu leisten. Im ablaufenden Jahr konnte der Heimatbund zur Realisierung seiner verschiedenen Aktivitäten einen neuen Rekord bezogen auf das Spendenaufkommen und andere Zuwendungen verzeichnen. Insgesamt gingen Spenden und andere Unterstützungen im Wert von ca. 60.000 Euro ein oder sind verbindlich zugesagt. Dieser Betrag teilt sich wie folgt auf:

  • Sanierung Clarenbach-Denkmal: ca. 20.100 Euro. Der von der NRW-Stiftung in Aussicht gestellte Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro wird in voller Höhe dank der Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger von der Stiftung zur Verfügung gestellt. Insgesamt wurden für die Sanierung des Denkmals bisher auf Grund der Aktivitäten des Heimatbundes ca. 36.000 Euro zusammengetragen. Die Sanierung des Denkmals kann folglich im kommenden Jahr durchgeführt werden.
  • Außenanstrahlung des Rathauses Lüttringhausen: ca. 23.600 Euro einschließlich der Sachspende der EWR GmbH Remscheid. Die Maßnahme wird im kommenden Jahr durch die noch ausstehende Ergänzung der Beleuchtung an der Hauptfront abgeschlossen.
  • Neue Beleuchtung historischer Ratssaal: 7.000 Euro. Der Biergläserverkauf zum Rathausjubiläum machte diesen finanziellen Beitrag des Heimatbundes möglich.
  • Weihnachtsbeleuchtung Lüttringhausen 2008: bisher 4.108,50 Euro. Insgesamt wurden durch den Heimatbund in den letzten 10 Jahren für die Weihnachtsbeleuchtung im historischen Zentrum und die Anstrahlung der Stadtkirche ca. 40.000 Euro gesammelt.
  • Kulturkreis im Heimatbund: ca. 5.300 Euro einschließlich der Spenden bei Konzerten und anderen Veranstaltungen. Erst hierdurch wird das vielfälige Kulturangebot des Kulturkreises im Heimatbund möglich.
  • Weitere Spenden für die verschiedenen Aktivitäten des Lüttringhauser Bürgerverein sind willkommen. Denn Lüttringhausen hilft sich selber und Bürger- und Gemeinsinn waren in Lüttringhausen immer schon sehr ausgeprägte Tugenden.

Spendenkonten: Heimatbund-Förderverein, Stadtsparkasse Remscheid – Kto. 22 22 24 – Bankleitzahl: 340 500 00, oder Volksbank Remscheid – Solingen – Kto. 46 39 811 – Bankleitzahl: 340 600 94. Abzugsfähige Spendenbescheinigungen werden ausgestellt. Und geben Sie bitte auch Ihre Anschrift und den Spendengrund an.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!