Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Kegelzentrum dicht. Wo sollen wir jetzt bloß hin??

Dicht: Das Kegelzentrum in der Haddenbach. Foto: Lothar KaiserKlar, ohne eine Speisekarte hält sich keine Kegel-Gaststätte. Denn Sport- und Freizeitkegler schätzen nicht nur ein gut gezapftes Bier, sondern auch Leckeres auf der Gabel. Und beides bekamen sie 24 Jahre lang auf den acht Kegelbahnen im Kegelzentrum von Jörg und Monika Oetelshoven in der Haddenbach. Seit Jahresbeginn ist nun Schluss damit. Weil sich der vom städtischen Ordnungsamt geforderte Einbau eines Fettabscheiders in der Küche nicht gelohnt hätte. Für den hätten die Wirtsleute rund 35.000 Euro zu bezahlen müssen - zum Wohle der Umwelt. Denn ohne Abscheider verunreinigt das Spülwasser aus der Restaurant-Küche das Abwasser  weit mehr als das eines normalen Halshalts. War der Einbau wirklich zwingend? Ordnungsamtsleiter Jürgen Beckmann bestreitet einen festen Termin; es Ultimatum habe die Stadt nicht gestellt. Lediglich für neue Gaststätten gebe es keine Übergangsregeln, da seien die Abscheider von vornherein Pflicht. Einen Fettabscheider habe in Remscheid nur jeder fünfte Gastwirt, schätzt Jörg Oetelshoven. Warum hat er dann aber mit der Stadt nicht verhandelt? Es gibt offenbar noch einen zweiten Grund für die Aufgabe des Keglerlokals: Kegeln scheint aus der Mode zu kommen. Unser kleiner Kegelverein traf sich einmal im Monat bei Oertelshoven. Und in letzter Zeit waren die beiden benachbarten Bahnen stets frei. Frage von Kegelbruder zu Kegelbruder: Wo sollen wir jetzt hin?? Das Pils muss kühl und gut gezapft und das Essen lecker sein, versteht sich.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!