Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Dorothea Reiß & Arnd Bader sind die "Sportler des Jahres"

Ehrung der 'Sportler des Jahres' im Teo Otto-Theater. Foto: Jochen Wende

Die „Nacht des Sports“ mit Sportlerehrung 2008 gestern im Teo-Otto-Theater (Fotos: Jochen Wende) hatte viele Highlights. Nicht nur die in doppeltem Sinne ausgezeichneten Sportlerinnen und Sportler wurden mit viel Beifall bedacht, sondern auch die Gruppen, die das abwechslungsreiche Rahmenprogramm gestalteten. Zur Wahl der „Sportler des Jahres“ waren 4376 gültige Stimmzettel abgegeben worden. Die Ergebnisse im Einzelnen:

Damen:

1. Dorothea Reiß, 26 Prozent (die Tennisspielerin des SC Rot-Weiß Remscheid konnte einige Siege bei Ranglistenturnieren gelangte bei der höheren Altersklasse bis ins Halbfinale der Bezirksmeisterschaften).

2. Heike Hensberg, 23 Prozent (die Einradfahrerin erfuhr sich drei Silber- und zwei Bronzemedaillen bei der WM in Kopenhagen).

3. Maike Bock, 19 Prozent (die Sportkeglerin RSV Samo war bei Weltmeisterschaft in Morbach mehrfach erfolgreich: Sie gewann Gold im Tandem Mixed, Silber im Tandem und Bronze im Sprintwettbewerb).

4. Anneke Goudefroy, 18 Prozent (die Leichtathletin LG Remscheid erlangte nach ihrem Sieg bei den Nordrheinmeisterschaften den 6. Platz bei den Deutschen Juniorinnen Meisterschaften über 1500 m).

5. Cora-Maj Märker-Neuhaus, 14 Prozent (die Kanutin des KSG Wuppertal gewann neben dem 2. Platz im Einer-Kajak auch den 2. Platz im Zweier-Kajak bei der Westdeutschen Meisterschaft in Köln. Zudem erreichte sie den 2. Platz im K 4 NRW Boot der weiblichen Jugend beim Wedau-Cup in Duisburg).

Herren:

1. Arnd Bader, 30 Prozent (der Leichtathlet des Runningteams wurde über die Distanz von 10.000m Deutscher Seniorenmeister. Ebenso konnte er sich den Westdeutschen Meistertitel seiner Alterklasse über diese Strecke sichern und wurde zudem im Berglauf Deutscher Meister).

2. Jan Logemann, 22 Prozent (der Einradfahrer des Frischauf Lennep gewann bei der Einrad-WM in Kopenhagen zwei Silber- und eine Bronze-Medaille. Er ist Stundenweltrekordhalter, den er bei den offenen Deutschen Meisterschaften erzielte. Zudem war er mit seinem Team German Speeders beim 800km Rennen in Kanada erfolgreich).

3. Thorsten Pott, 18 Prozent (der Moutainbiker des RV Adler Lüttringhausen holte sich durch seine vielen guten Platzierungen in diversen Rennen den Sieg in der Gesamtwertung des German A Cups und den Sieg

4. Christoph Fildebrandt, 15 Prozent (der Schwimmer der SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen erlangte neben einem 9. Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin auch einen 1. Platz und einen 2. Platz bei den ebenfalls in Berlin stattfindenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Zudem stellte er dort einen neuen NRW-Jahrgangsrekord auf).

5. Jürgen Buchholz, 15 Prozent (der Tennisspieler von DSD Düsseldorf wurde in seiner Alterklasse Europameister der Senioren in der Mannschaft). (Platz 4 und 5 sind nur eine Stimme auseinander, deshalb gleiche Prozentzahl)

Mannschaften:

1. Die C-Jugend-Rollhockeymannschaft, 40 Prozent (des VfB 06/08 Remscheid wurde Deutscher Meister).

2. Die Albert Schweitzer Realschule, 20 Prozent (nahm mit ihrer Fußballmannschaft an den Landesmeisterschaften der Schulen teil).

3. Die GHS Hackenberg, 18 Prozent (startete mit ihrer Schwimmmannschaft bei der Landesmeisterschaft der Schulen).

4. Die 1. Damenmannschaft des RSV SAMO, 13 Prozent (stieg in die 1. Bundesliga im Sportkegeln auf und wurde zudem Westdeutscher Pokalsieger).

5. Die ChicsRay des Fallschirmclubs Remscheid, neun Prozent (gewannen unter anderem den Vizecup. Außerdem waren einige ihrer Springer Teilnehmer des Weltrekordversuches in Arizona mit 200 Springern gleichzeitig).

Die Preise, die unter den Einsendern der Stimmzettel verlost wurden, gehen an Laura Barth (Rundflug übers Bergische), Karl Müller (Präsentkorb) und Eberhard Steuer (Sauna-Gutschein H2O).

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Die nächste "Nacht des Sports", in der alljährlich zahlreiche Remscheider Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden sportlichen Leistungen geehrt werden, findet am Freitag, 26. März 2010, ab 19 Uhr im Teo Otto Theater statt. Wer sich bereits jetzt Karten für dieses einzigartige Sport-Event sichern will – die gibt es ab im Büro der Oberbürgermeisterin bei Nancy Vriezen, Rufnummer (0 21 91) 16 - 22 08, Zimmer 28.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!