Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Super Leistung: 10.000 Stunden für ein Sportzentrum

Die große Halle. Foto: Jochen Wende

Die kleinere Halle. Foto: Jochen Wende

Die 'neue' Sporthalle mit Graffiti an der Fassade. Foto: Jochen WendeRemscheid hat ein neues Sportzentrum, das „Spoz“ an der Remscheider Straße in Lüttringhausen. Was mit vielen Schwierigkeiten begann, hat mit vereinten Kräften („Zwei Vereine ein gemeinsames Ziel“) ein gutes Ende genommen: Die einstige Fabrik, das neue Domizil der beiden Betreibervereine artistic-jumpers Remscheider TV e.V. und Lüttringhauser TV 1869 e.V. gemietet von der Industriehof Lüttringhausen GmbH, ist nicht mehr wiederzuerkennen. Aus der alten Industriehalle ist in unermüdlicher ehrenamtlicher Arbeit eine moderne Übungsstätte geworden, bestehend aus zwei Sporthallen (25 x 12 Meter bzw. 15 x 8 Meter), einem Mehrzweckraum (20 x 8 Meter) großem Geräteraum, Sanitär- und Umkleideräumen sowie Sauna- und Wellnessbereich (Nutzfläche insgesamt 830 m2). Und das innerhalb eines Jahres: Im Februar 2008 wurde mit Abbrucharbeiten im Inneren der Werkhalle begonnen. Da lagen schon zwei Jahre der Projektplanung hinter den Vereinsaktiven. Vor allem der Brandschutz, auf den die Bauverwaltung der Stadt Wert legte, war lange Zeit ein Knackpunkt. So kam es, dass zwischen 2006 und 2009 nicht ein Bauantrag, sondern drei Bauanträge gestellt werden mussten (und ein Nachtrag).

Zogen an einem Strang: Von li. n. re. Holger Manert, Jochen Peitz, Markus Kluft, Max Paffrath und Bernd Spies. Foto: Jochen WendeUnd dann hieß es für Vereinsvorstände, Übungsleiter, Jugendliche, Eltern, Ehe- und Lebenspartner, Familie und Freunde Ärmel aufkrempeln und jede freie Minute in das „Spoz“ investieren. Arbeit, die sich gelohnt hat. 150 geladenen Gäste werden sich davon am kommenden Samstag um 11 Uhr bei der offiziellen Eröffnung selbst überzeugen können. Insgesamt leisten die Aktiven beider Vereine unentgeltlich10.000 Arbeitsstunden. Ohne dies wäre es nicht möglich gewesen, mit Baukosten von 130.000 € auszukommen. Allein die Eigenleistungen wären mit 250.000,00 € zu bewerten, die (nicht berechneten) Planungsleistungen  mit weiteren  50.000 €. Das ergäbe dann eine Bausumme von 430.000 €. Zum Vergleich: Eine neue Sporthalle in ähnlicher Größe hätte mit mindestens 1,5 Millionen € zu Buche geschlagen – und wäre nicht zu realisieren gewesen.

Mitglieder der Artistic Jumpers beim Großreinemachen. Foto: Jochen WendeFoto: Jochen WendeKünftig soll in dem neuen Sportzentrum jede Woche an 100 Stunden Übungsbetrieb herrschen. Vorstandsmitglieder beider Vereine kündigten das gestern auf einer Pressekonferenz nicht ohne Stolz an. Der Lüttringhauser Turnverein wurde 1869 gegründet. Aus den 30 Mitgliedern des Gründungsjahres hat sich ein moderner Verein mit ca. 1.300 Mitgliedern entwickelt, organisiert in elf Abteilungen. Die Artistic Jumpers wurden 1984 als Turngruppe gegründet. Basierend auf einem Konzept, Jugendliche mit einem attraktivem Angebot und beispiellosen Show-Konzepten für den Sport zu begeistern,  entwickelte sich eine Gruppe, die erfolgreich als Sportexport aus Remscheid in der ganzen Welt unterwegs ist. In dem 2005 gegründeten Verein sind derzeit 80 Mitglieder von denen 90 Prozent Jugendliche sind.

Das Sportangebot im  LTV: Aerobic, Billiard, Freizeitsport, Gymnastik, Handball, Judo, Kraftraum, Leichtathletik, Marathon, Nordic Walking, Prellball, Rehasport, Rhythmische Kampfsportgymnastik, Rope Skipping, Schwimmen, Schwimmausbildung, Seniorengymnastik, Teak Won Do, Turnen, Triatlon, Volleyball, Wasserball, Walking, Wirbelsäulengymastik. Das Sportangebot der Artistic Jumpers: Turnen allgemein Kinder und Jugendliche, Kleinkinderturnen, Trampolinturnen, Aerobic, Fitness, Gymnastik, Ballett, Modern Dance, Hip-Hop & Breakdance, Akrobatik, Rope Skipping, Parcour und Showgruppe. (Fotos: Jochen Wende)

Bauherr war die Stadt Remscheid, die Planer und Ingenieure waren die Dipl.-Ingenieure Manfred Saure (Brandschutzkonzept), Ben Schmitz (Statik), Peter Lohse (Elektrotechnik), Markus Eppels (Statik, Bauzeichnungen) und Jochen Peitz (Bauantrag, Planung, Gestaltung), die Fachunternehmer waren Schöpp GmbH (Sportboden), Königs + Woisetschläger GmbH (Sicherheitstechnik – Brandmeldeanlage) und  Stefan Gockel Tischlerei (Ausbau Holzbekleidungen). Die Projektleitung lag in den Händen von Max Paffrath (LTV) und Holger Manert (artistic jumpers).

Dass artistic-jumpers Remscheider TV e.V. und Lüttringhauser TV 1869 e.V. mit Baukosten von 130.000 Euro auskamen, können sie auch den folgenden Sponsoren verdanken: Stadtsparkasse Remscheid, Fa. GEODRE, Fa. Vaillant, Fa. G. Adolf Lemp & Co. GmbH, Fa. Sapa Heat Transfer Tube GmbH, Fa. G&H Kunsttsofftechnik, Malereinkauf West e.G., Malermeister Ralf Liedtke, Malermeister Winkler, Malermeister Laumann, Peter Gesell GmbH & Co. KG, Fa. Jahn Kunststoffe e.K., Fa. Derix, Fa. HUDORA, Gebäudereinigung Schneider, Möbeltischlerei Stefan Gockel, Fa. Platte Heizung/Sanitär, Fa. Sontowski, Fa. Tamm, Torbau Oesterheld, Fa. Gerüstbau Rombach oHG., Fa. Gustav Opitz GmbH & Co. KG, Franzen Discomatik, Fa. Glas Fillinger, Volksbank Remscheid Solingen, Fa. Gerüstbau Rombach oHG., Statikbüro Detlev Schmitz und Statiker Müller.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Der Lüttringhauser Turnverein hat sein Angebot erweitert: Im Sport-Zentrum Remscheid-Lüttringhausen (SPOZ) an der Remscheider Straße runden jetzt neu angeschaffte Spinning-Räder das breit gefächerte Angebot ab. Auch Spinningkurse sind in Planung. Infos hierzu gibt es dienstags um 19.45 Uhr im SPOZ.

Chronist am :

Im Spoz werden neben Wirbelsäulengymnastik, Knie-Hüft-TEP, Nordic Walking auch Kurse für Schüler und Teenies angeboten. Darüber hinaus wird auch „Cardio-Cycling“ angeboten. In diesem Kurs wird vor allem das Herz und der Kreislauf trainiert. Hierfür wurden extra zehn neue Indoor-Räder angeschafft. Infos unter 02191/463200 oder www.ltv1869.de.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!