Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

"Ein Stück vom Spendenkuchen abschneiden..."

 Foto: Lothar Kaiser

467.000 € der Sparkasse für gemeinnützige Einrichtungen“, titelte der Waterbölles am 18. September, als er aus dem Geschäftsbericht 2008 der Remscheider Stadtsparkasse zitierte. Welche gemeinnützigen Institutionen, Vereine und Verbände Spendengelder der Sparkasse erhalten, entscheiden dort Stiftungsgremien und Kuratoren. Erstmals in diesem Jahr konnten aber auch Kunden der Sparkasse wohltätig wirken und insgesamt 10.000 Euro, Geld der Sparkasse, an andere verteilen. „Gewinnen Sie 1.000 € für Ihren guten Zweck - werden Sie zu einem Wohltäter, Förderer, Gönner, Sponsor, Mäzen, Helfer oder Retter", hatte die Sparkasse vor den Sommerferien ein Preisausschreiben überschrieben, in dem es galt, drei Fragen zum Geschäftsbericht richtig zu beantworten. „Aus einer Fülle von Einsendungen wurden die Gewinner ermittelt“,  so Vorstandsvorsitzender Max Peter Schmitz heute Nachmittag, als er  - auch im Namen seiner Vorstandskollegen Ulrich Gräfe und Frank Dehnke – die zehn Preisträger und die zehn Institutionen vorstellte, an die Schecks sofort weitergereicht wurden.

„Ein Stück vom Spendenkuchen abschneiden..." war das Motto der Veranstaltung, durchaus nicht nur symbolisch gemeint: Für die Gäste schnitt Peter Schmitz auch eine Marzipantorte an – nicht ohne ein wenig Werbung für „sein“ Geldinstitut und dessen Geschäftsph9ilosophie zu machen: „Fair. Menschlich. Nah." Faire Partnerschaft heiße für die Sparkasse, niemanden von modernen Finanzprodukten auszuschließen. Ein nachhaltiges Wachstum ihrer Firmenkunden sei ihr wichtiger als der schnelle Geschäftsabschluss. Und fair zu sein bedeutet für die Sparkasse, durch persönliche Beratung Mitverantwortung für das wirtschaftliche Wohlergehen ihrer Kunden zu übernehmen. Schmitz: „Die Leitidee der Sparkasse ist es, die Chancen auf .Wohlstand für alle' zu verbessern. Nachhaltigkeit der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in Remscheid steht im Zentrum unserer Geschäftspolitik.“ Genau aus diesem Grund fördere die Sparkasse traditionell kulturelle und soziale Aktivitäten, die der Stadt und den Menschen gut tun.“

Im diesem Fall auf dem kleinen Umweg über die zehn Gewinner des Preisausschreibens.  Sie hatten gewusst, dass die Sparkasse mit 379 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und sechs Verbundpartnern in Remscheid antritt und kannten auch die Lotterie „PS-Sparen", bei der die Spieler nicht nur Gewinne bis zu 250.000 € einheimsen können, sondern bei der auch 25 Cent je verkauftes Los wieder nach Remscheid fließen. In 2009 immerhin 160.000 € für gemeinnützige Vereine und Institutionen. Nachfolgend Gewinner, Spendenempfänger und Verwendungszwecke:

Trackbacks

Waterbölles am : Zehn mal tausend Euro für Remscheider Vereine

Vorschau anzeigen
„Ein Stück vom Spendenkuchen abschneiden…“, titelte der Waterbölles am 24. September 2009, nachdem in der Stadtsparkasse Remscheid die Vertreter von zehn Vereinen je einen Scheck über 1.000 Euro im Empfang genommen hatten, die Gewinne aus einem Preisaus

Waterbölles am : Zehn mal tausend Euro für Remscheider Vereine

Vorschau anzeigen
„Ein Stück vom Spendenkuchen abschneiden…“, titelte der Waterbölles am 24. September 2009, nachdem in der Stadtsparkasse Remscheid die Vertreter von zehn Vereinen je einen Scheck über 1.000 Euro im Empfang genommen hatten, die Gewinne aus einem Preisaus

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!