Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

"Netzwerkfliese" bescheinigt die Qualitäten der VHS

Foto: Lothar KaiserDie Remscheider VHS ist die erste Volkshochschule im Bergischen, die sich ihre Qualitäten (Raumangebot, Personal, Programm) hat zertifizieren lassen. Heute nahmen die kommissarische VHS-Leiterin Nicole Hauser-Grüdl und Alfons Ströter, VHS-Fachbereichsleiter Politik und Gesundheitsbildung, als äußeres Zeichen des erfolgreich abgeschlossenen Verfahren eine großformatige farbige Kachel in Empfang. Überreicht wurde sie von Dr. Falko von Ameln, Dipl. Psychologe (rechts im Bild), der sich das Qualitätsmanagement in den vergangenen Monaten näher angesehen und es bewertet hatte. Nicole Hauser-Grüdl: „Die für die Zukunft der Volkshochschule ausgesprochen wichtige Zertifizierung erfolgte durch die ArtSet Qualitätstestierung GmbH und basiert auf dem im Bereich Weiterbildung marktführenden Qualitätsmodells LQW (=Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung).“  Die „Netzwerkfliese“ soll ihren Platz im Eingangsbereich der VHS finden. Über das Zertifizierungsverfahren, das auch Gegenstand einer Anfrage der SPD ist, will die kommissarische VHS-Leiterin morgen im Kulturausschuss berichten. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr im Röntgen-Museum.

Trackbacks

Waterbölles am : Erneutes Qualitätssiegel verhilft der VHS zu 362.000 Euro

Vorschau anzeigen
Mit Sekt wurde gestern im Kommunalen Bildungszentrum die erfolgreich abgeschlossene Qualitäts-Retestierung der Abteilung Weiterbildung (VHS) gefeiert. Anlässlich der offiziellen Übergabe des Zertifikats, das Landesfördermittel für den Bereich VHS in H

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Anlässlich der Qualitätszertifizierung der Remscheider Volkhochschule am Montag hat die kommissarische Volkhochschulleiterin, Nicole Hauser-Grüdl, gestern im Ausschuss für Kultur und Weiterbildung ausführlich über die Hintergründe, den genauen Ablauf der Zertifizierung sowie deren Konsequenzen für die VHS berichtet. Hintergrund der Zertifizierung ist ein Beschluss des Landtags, wonach ab 2010 die Landesförderung nach dem Weiterbildungsgesetz (WbG) an Qualitätszertifikate geknüpft ist. Die VHS Remscheid habe sich dementsprechend durch die Art Set GmbH zertifizieren lassen, berichtete Nicole Hauser-Grüdl, und zwar auf der Basis des allgemein anerkannten Qualitätssicherungsverfahren LQW (Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung). Die damit verbundenen Qualitätsanforderungen betreffen insgesamt elf verpflichtenden Qualitätsbereichen, u.a. Bedarfserschließung, Lehr-Lern-Prozess, Personal, Controlling, Infrastruktur und Kundenkommunikation. Beim Abschlussworkshops am 14. Dezember seien strategische Qualitätsentwicklungsziele definiert worden, die bei der erneuten Testierung in vier Jahren nachzuweisen seien.

Chronist am :

Im Februar 2018 ist für die VHS Remscheid die nächste LQW-Testierung fällig. Dafür verspricht sich Nicole Grüdl-Jakobs Unterstützung von den beiden neuen Bereichsleitern Alexandra Dominicus und Jürgen Beckstette bei der Zusammenstellung des ca. 100 Seiten umfassenden „Selbstreports“ zum Qualitätsmanagement der Volkshochschule, den die beiden externen Gutachter auch diesmal wieder erwarten. Vom Ausgang des Verfahrens hängen die Landeszuschüsse an die VHS in sechsstelliger Höhe ab.

Stadt Remscheid am :

Am kommenden Montag wird die Abteilung Weiterbildung (VHS) des Kommunalen Bildungszentrums zum dritten Mal für ihre hervorragende Qualitätsarbeit ausgezeichnet. Anlässlich der bestandenen Retestierung und offiziellen Übergabe der LQW-Qualitäts-Kachel, die Landes- und Bundesfördermittel für den Bereich VHS in Höhe von derzeit mehr als 650.000 Euro jährlich für die kommenden vier Jahre sicherstellt, werden Stadtdirektor und Stadtkämmerer Sven Wiertz sowie der externe Qualitätsgutachter Horst Quante kurze Ansprachen halten. Die Leiterin des Kommunalen Bildungszentrums Nicole Grüdl-Jakobs wird im Anschluss einige Zahlen und Fakten zur Entwicklung des Kursangebots, der Teilnehmendenzahlen und der Einnahmesituation der Volkshochschule präsentieren, bevor die Veranstaltung mit einem Sektempfang beschlossen wird.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!