Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Dienstleister sind auf Schlechtwetterlage gut vorbereitet

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Nach aktueller Meldung des Deutschen Wetterdienstes für das kommende Wochenende drohen auch in Remscheid starker Schneefall und Schneeverwehungen (Warnmeldungen des Deutschen Wetterdienstes können unter www.dwd.de abgerufen werden). Dass unsere Stadt auf die erwartete Extremwetterlage gut vorbereitet ist, bewies sich am Freitag bei einer Zusammenkunft von Vertretern unterschiedlicher Remscheider Versorger, Dienstleister und Hilfsorganisationen, zu der die Berufsfeuerwehr Remscheid geladen hatte. Mit am Tisch: Remscheider Entsorgungsbetriebe, EWR, Stadtwerke Remscheid, Polizei, Technisches Hilfswerk, Johanniter Unfallhilfe, Deutsches Rotes Kreuz, das Ordnungsamt, das Gesundheitsamt und Freiwillige Feuerwehr. Alle Beteiligten haben ihre Einsatzplanung für die kommenden Tage in punkto Personalstärke, Bereitschaftsdienst und wintertaugliche Fahrzeugausstattung an die angekündigte Schlechtwetterlage angepasst und erwarten keinerlei Engpässe in der Versorgung der Remscheider Bürger. Und kommt es doch zu Problemlagen, ist eine unkomplizierte und schnelle gegenseitige Unterstützung zugesagt.

Die Berufsfeuerwehr richtet zusätzliche Bereitschaftsdienste ein, um im Bedarfsfall auf eine erhöhte Anzahl von Einsatz- und Führungskräften zurückgreifen zu können. Alle Einsatzfahrzeuge der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr werden mit Schneeketten ausgestattet. Zudem wurde vorgeplant, den Rettungsdienstdienst im Fall einer schwierigen Verkehrslage durch weitere Rettungswagen Berufsfeuerwehr und der Hilfsorganisationen (Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter Unfallhilfe) sowie durch ein drittes Notarzteinsatzfahrzeug zu verstärken. Die zusätzlichen Rettungsdienstfahrzeuge werden dezentral im Stadtgebiet stationiert, um im Notfall die Hilfsfristen auch unter den erschwerten Witterungsbedingungen zu gewährleisten.

Bei Fragen zur angekündigten Schlechtwetterlage können besorgte Remscheider Bürgerinnen und Bürger ab sofort das städtische   Bürgertelefon unter der Rufnummer (0 21 91) 16 - 35 91 nutzen. Der bei der Feuerwehrleitstelle eingerichtete Anschluss ist wie gewohnt rund um die Uhr auch am Wochenende erreichbar.

Die EWR rät dringend dazu an, Wasseruhren und -zuleitungen im Keller frostsicher zu machen, um Rohrbrüche zu verhindern. Wer kann, sollte die winterliche Wetterlage am besten zuhause genießen und Erledigungen auf kommende Woche verschieben. (Büro der Oberbürgermeisterin)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!