Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ministerialrätin informierte sich über Prozessoptimierung

Fotomontage: WaterböllesDie Remscheider Hudora GmbH, deren 60 Mitarbeiter einen Jahresumsatz von 65 Millionen Euro erwirtschaften, versteht sich als „Spezialist für alles, was Menschen bewegt“. Kein Wunder bei einem Sortiment von mehr als 300 Artikeln rund um Sport, Spiel und Bewegung (Inline Skates, Rollschuhe, Skateboards, Scooter, Schlitterschuhe  etc. mit dem dazugehörigen Equipment). Und auch beim Freizeitsport - Nordic Walking, Fußball und Fitness – hat sich das mehr als 90 Jahre alte, Inhaber geführte Unternehmen einen Namen gemacht. Entsprechend häufig kann der Sport- und Freizeitartikelhersteller auswärtige Besucher zu Unternehmensbesichtigungen und Fachvorträgen begrüßen. Auf eine indische Delegation bei HUDORA folgte heute Angelika Müller, Ministerialrätin im Bundeswirtschaftsministerium.

Das Ministerium fördert PROZEUS, eine Intiative, die die eBusiness-Kompetenz kleiner und mittlerer Unternehmen durch integrierte Prozesse und etablierte eBusiness-Standards unterstützt. HUDORA hatte an dem Projekt von August 2006 bis Mai 2007 teilgenommen. Und HUDORA Cybernetics, der interne IT-Dienstleister des Unternehmens, war danach für ein selbstentwickeltes „Track & Trace System“ mit dem PROZEUS-Förderpreis ausgezeichnet worden. Die primären Ziele des PROZEUS-Projektes liegen in der Optimierung der gesamten logistischen Prozesse und in einer signifikanten Erhöhung der Lieferqualität. Dabei stehen der Versandprozess und die Abwicklung der Beschwerden von Kunden über nicht oder zu spät gelieferte Sendungen sowie Fehlmengen im Fokus. Projektpartner war die Gustav Mäuler GmbH & Co. KG.

Im Mittelpunkt des heutigen Besuchs standen die Themen globale Wirtschaft, eBusiness und Standards in mittelständischen Unternehmen. Für Ministerialrätin Müller sowie weitere Mitarbeiter des Ministeriums wurde dabei von bei HUDORA eingeführte Prozessoptimierung durch praktische Beispiele “erlebbar”. Darüber referierte Dr. Maximillian Dornseif, neben seiner Mutter Evelyn Dornseif Geschäftsführer der HUDORA GmbH.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!