Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Zum Schutz der Frischlinge: "Hunde an die Leine!"

Frischlinge im Remscheider Stadtwald. Foto: Stadt RemscheidDas Stadtforstamt hat sprichwörtlich "Schwein gehabt" - und meldet einen tierischen Nachwuchs im Stadtwald: Forstrevierleiter Stephan Nöh und sein Forstpraktikant Florian Köhler stießen bei Waldpflegevorbereitungen auf eine junge Wildschweinfamilie. Die Frischlinge, gerade einmal ein bis zwei Tage alt, waren "allein zu Haus"; die Bache wird sich hoffentlich, auch in Anbetracht der Witterung, wieder bald um ihren Nachwuchs gekümmert haben. Das Bild verdeutlicht die enorme Anpassungsfähigkeit von Wildschweinen, die ihre Wurfkessel mittlerweile ganz in der Nähe von Wohnhäusern anlegen. Das Stadtforstamt bittet bei dieser Gelöegenheit nochmals alle Waldbesucher darum, ihre Hunde an die Leine zu nehmen, um Wild abseits der Wege nicht unnötig zu beunruhigen und damit derzeit wertvolle Energiereserven der Wildtiere zu schonen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!