Skip to content

5.3.: Werke von Edda Groß in der Hauptstelle

Pressemitteilung der Stadtsparkasse  

Die Künstlerin eröffnet ihre Ausstellung am Freitag, 5. März. Die Bilder werden dort bis zum 26. März zu sehen sein. Edda Groß malt leidenschaftlich gern und wird bei ihrer Arbeit von vielen verschiedenen Einflüssen geleitet. Sie lässt sich nicht auf bestimmte Stilrichtungen festlegen. Alles wird versucht, es begann mit Aquarellen, dann experimentierte sie mit Acryl- und Pastellfarben. Immer sind ihre Bilder ein Spiegel der jeweiligen Stimmungslage. Meistens zeigen die Bilder deshalb fröhliche Farben. Mittlerweile sind Edda Groß und ihre Bilder über die Stadtgrenze Remscheids hinaus bekannt. Und auch die Malkurse der Künstlerin finden im Umland große Beachtung. Edda Groß über sich: „Malen war schon immer mein Hobby. Es begann mit Acryl-Kursen an der VHS von 1993 bis 1997.“ (Jörg Koch to Krax)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!