Skip to content

Elterngeld schafft Anreize zur Familiengründung

Der bergische Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk (SPD)

In seiner heutigen Rede vor dem Deutschen Bundestag zum Elterngeld erklärt der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk: „Der 7. Familienbericht hat deutlich gezeigt: Das Elterngeld, das beiden Elternteilen ermöglicht, eine berufliche Auszeit zu nehmen, ist der richtige Weg in eine Zukunft der verantwortlichen Gleichstellungs- und Familienpolitik.

Das Elterngeld wird maximal 12 Monate in Höhe von 67 Prozent des letzten Nettoeinkommens, mindestens 300 Euro auch für zuvor arbeitlose Eltern und höchstens 1.800 Euro monatlich, gezahlt. Als besonderer Anreiz für Männer gelten die beiden Partnermonate, durch die ein Anspruch auf Elterngeld für  insgesamt 14 Monate entsteht, wenn auch der Vater zwei Monate pausiert.

Im Gegensatz zum Erziehungsgeld kombinieren wir hierbei eine höhere finanzielle Unterstützungsleistung mit einer kürzeren Laufzeit. Das entspricht den aktuellen Lebensumständen junger Eltern: sie möchten ihren Lebensstandard nicht gefährden und haben beruflich kaum Aufstiegsmöglichkeiten, wenn sie mehrere Jahre aus dem Arbeitsleben ausscheiden.

68 Prozent der in einer Meinungsumfrage befragten Männer können sich durchaus vorstellen können, eine Elternzeit zu nehmen. Das macht deutlich, dass das Hausfrauenmodell der Vergangenheit angehört und Väter heute bewusst mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen möchten. Die Hälfte der elternzeitberechtigten Haushalte ist der Meinung, dass das jetzige Erziehungsgeld nicht ausreicht, um den erwartenden Einkommensverlust auszugleichen. Die Regierungskoalition minimiert mit dem Elterngeld die finanziellen und beruflichen Unsicherheiten von jungen Familien. Gemeinsam mit den von uns beschlossenen Rahmenbedingungen für Familien in den Bereichen Infrastruktur, Betreuungsangebote und Hilfen für Eltern schafft das Elterngeld einen weiteren Anreiz für das Leben mit Kindern.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!