Skip to content

Bergische Region qualifiziert haushaltsnahe Dienstleister

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Der Kreis Mettmann und die Bergischen Großstädte Remscheid, Solingen und Wuppertal starten zur Stunde in Mettmann die Qualifizierungsinitiative 2010. Dazu wurden alle Anbieter von haushaltsnahen Dienstleistungen für Seniorinnen und Senioren aus der Region Bergisches Land eingeladen. Bedarfsorientierte Seminare unterstützen die Teilnehmer im Auf- oder Ausbau ihrer Versorgungsleistungen und in der Umsetzung von Qualitätsstandards.  Eine einheitliche Teilnahmebescheinigung dokumentiert die Professionalisierung der haushaltsnahen Dienstleistungen und soll den Anbietern einen Wettbewerbsvorteil sichern. Nach der im September 2009 in Kooperation aufgelegten Broschüre „Haushaltsnahe Dienstleistungen in der Region“ wird auch die Qualifizierungsinitiative 2010 als innovatives Projekt vom Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein Westfalen gefördert. (Büro der Oberbürgermeisterin)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stadt Remscheid am :

Erfreut zeigen sich die Kommunen in der Bergischen Region über die positive Entwicklung im Bereich der haushaltsnahen Dienstleistungen für Senioren. Preis- und Leistungstransparenz, Beratungselemente vor Vertragsabschluss, kultursensible Hilfestellungen und Kommunikations- und Sozialkompetenz gehören zu den Voraussetzungen, die Unternehmen zum Erwerb des Qualtiätssiegels erfüllen müssen. Hierzu haben die bergischen Kommunen mit Unterstützung des Generationenministeriums Schulungsbausteine für Führungskräfte und Mitarbeiter entwickelt. Die ersten Schulungsreihen wurden inzwischen erfolgreich abgeschlossen. Im November können die ersten Qualitätssiegel vergeben werden. Und es geht weiter: Ein Führungskräfteseminar Ende September und ein im Oktober stattfindendes Mitarbeiterseminar sind bereits ausgebucht. Im nächsten Jahr sollen beim Bergischen Studieninstitut weitere Seminare angeboten werden, für die bereits jetzt Anmeldungen angenommen werden.Ansprechpartner bei der Stadt Remscheid ist Thomas Köppchen, Fachdienst Jugend, Soziales und Wohnen, Alleestr. 66, Tel. RS 162731, E-Mail koeppchen@str.de. (Büro der Oberbürgermeisterin)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!