Skip to content

Ein Augenblick des Wiedererkennens und Verweilens

Von Bernd Kleuser

Erkennen Sie wen wieder? Dies ist das Abschlussfoto der Klasse 6a der Realschule Lennep, aufgenommen vor 50 Jahren, 1960, vor einem halben Jahrhundert, 32 Jugendliche. Wir waren damals plus/minus 16 Jahre alt, jetzt sind wir 50 Jahre älter: Günter Widdig, Gerold Gregg, Uwe-Peter Dokter, Erich Lepperhoff, Peter Gellert, Gerhard Fischer, Hilmar Boser, Herbert Sitz, Harmut Schöneweiß, Bernd Weingarten, Bernd-Udo Biesenbach, Kurt Strelow, Knut Hülsberg, Manfred Grund, Günter Nippel, Horst Lausberg, Ulrich Haneke, Wolfgang Habicht, Otto Windhorst, Peter Kraushaar, Harald Simon, Manfred Fischer, Klaus Klammann, Gerd Adam, Horst Diederichs, Bernd Kleuser, Frank Fahlenkamp, Manfred Dehn, Fritz-Reinhard Rimkus, Bernd Gieseler, Friedrich-Karl Tillmann und Ulrich Dressel. Vor wenigen Tagen trafen wir uns im „Brauerei-Haus“ zum Halben-Jahrhundert- Jubiläum. Es war einer dieser Tage, an denen man wieder größer wird, glücklicher, und die Worte sprudeln nur so aus einem heraus. Es war ein Erlebnis, was nicht jedem vergönnt ist, ein Glücksschuss. Es ging nicht nur um schöne Bilder und gut geputzte Schuhe, sondern um einen Augenblick des Wiedererkennens und Verweilens. Überbordend schön. Ulrich Dressel, unser Leitwolf, hatte die Räumlichkeiten geschickt gewählt. Wir waren da wie in einem Mäuseloch, Skat-Grüppchen waren gar nicht möglich. Der harte Kern blieb sogar bis halb drei.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!