Skip to content

Rezession bislang ohne Auswirkungen auf den Verband

Pressemitteilung des Fachverbandes Werkzeugindustrie e.V.

Der Fachverband Werkzeugindustrie e. V. (FWI) konnte trotz der angespannten wirtschaftlichen Situation in den vergangenenn Monaten neue Mitglieder gewinnen. Der Beitritt der Firma Tox Dübeltechnik vervollständigt die in den vergangenen Jahren bereits stark gewachsene Gruppe der Dübelhersteller im FWI. Mit Osborn International wurde ein weiterer Hersteller von Technischen Bürsten neben der bereits 2008 beigetretenen Firma Lessmann gewonnen. Damit bieten sich Ansätze, Hersteller von Technischen Bürsten als Teilbranche im FWI anzusiedeln. Als erster ausländischer Werkzeughersteller konnte die Firma Stubai Werkzeugindustrie aus Tirol / Österreich begrüßt werden, nachdem der FWI sich auch für Werkzeughersteller aus dem deutschsprachigen Ausland geöffnet hatte. Nach wie vor gut genutzt wird das Angebot einer kostenfreien einjährigen Gastmitgliedschaft. In der Fachabteilung Spanabhebende Sonderwerkzeuge arbeiten aktuell fünf Gastmitglieder aktiv mit.

Auch Firmen aus benachbarten Branchen erkennen zunehmend den Wert des FWI-Netzwerks. So wurde die Firma Zoller, Marktführer bei Werkzeugeinstell- und Meßgeräten, Ende 2009 Mitglied im FWI. Auch hier sieht der FWI noch brachliegendes Potential. „Firmen, die mit ihren Produkten oder Dienstleistungen einen Bezug zur Werkzeugindustrie haben, können durch eine Mitgliedschaft neue Kontakte gewinnen. Sie bereichern aber auch die Arbeit des FWI durch neue Ideen und Sichtweisen“, so FWI-Geschäftsführer Rainer Langelüddecke. „Trotz des schwierigen Jahres 2009 verzeichnet der FWI kaum Insolvenzen oder Austritte, was sicher auch auf das in den letzten Jahren stark erweiterte Angebot des Verbandes zurückzuführen ist“, so Langelüddecke. Neben den traditionellen produktbezogenen Fachabteilungen bietet der FWI verstärkt branchenübergreifende Themen an. Beispiele sind Arbeitskreise zu Plagiaten, EDV-Themen und wichtigen Drittländermärkten.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!