Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Spitze: Sarah Schötz, Daniel Schmidt und AFC Amboss

Fotomontage von der 'Nacht des Sports 2010': Lothar Kaiser. 

Gab es das nicht schon einmal? Fragt Reinhard Ulbrich einen der ausgezeichneten Sportler: „Wie fühlen Sie sich jetzt?“ – Antwort: „Ich habe Hunger!“ – Bei der heutigen „Nacht des Sports“  im Teo Otto-Theater kam die spontane, ehrliche Antwort von Daniel Schmidt, dem „Sportler des Jahres 2009“. Und sie stieß auf Verständnis. Denn die Sportlerehrung geriet – auch das nicht zum ersten Mal - ein wenig lang. Aber es waren ja auch derer viele, die Oberbürgermeisterin Beate Wilding und der Vorsitzende des Stadtsportbundes Remscheid für Medaillen, Urkunden und Blumen auf die Bühne baten. Den Anfang machten die Jugendsportler Lucas Dürholtz (U 17 Fußballer), Hannes Schürmann (Behindertenschwimmsport) und Alexander Huckenbeck (Blockwettkampf), gefolgt von den langjährigen verdienten Sportfunktionären (Werner Jaspers, RSV, Michael Geh, SC Roht-Weiß, und Günther Schmidt, Reinshagener SV). Dürholtz und die drei „Sportveteranen“ erhielten von Wilding die Sportplakette der Stadt.

Zu „Sportlern des Jahrzehnts“ kürte sodann Kristina Hellwig, Leiterin der Lokalredaktion Remscheid der Bergischen Morgenpost,  Anna-Maria Gradante (Uudo) und Sascha Velten (Marathon). Die meisten Stimmen bei der Bürgerwahl erhielten als „Sportlerin des Jahres“ Sarah Schötz, als „Sportler des Jahres“ Daniel Schmidt und als „Mannschaft des Jahres“ die Footballer des AFC Amboss. Dass sich diesmal 5708 Sportinteressierte an der Abstimmung beteiligte hatten, freute Reinhard Ulrich ganz besonders: „Das ist neuer Rekord! 1000 mehr als 2009!“ Und so wurde im Einzelnen gewählt:

Sportlerin des Jahres
  • 1. Platz - Sarah Schötz (36 Prozent), LG Remscheid, Speerwurf, gewann bei den Westdeutschen Schülermeisterschaften mit einer erneuten LG-Rekordweite den Titel im Speerwurf.
  • 2. Platz - Ramona Bothe (25 Prozent), LG Remscheid, qualifizierte sich durch ihre guten Leistungen bei den Nordrhein-Schülermeisterschaften für die Westdeutsche Meisterschaften und wurde dort über 100m Vierte.
  • 3. Platz - Sabine Papendick (19 Prozent), LTV Runners, gewann über die Marathondistanz beim Röntgenlauf den Titel.
  • 4. Platz Maike Bock (11 Prozent), Sportkeglerin, RSV Samo, wurde Europameisterin mit der Mannschaft und holte sich Silber und Bronze bei den Deutschen Meisterschaften.
  • 5. Hannelore Kerlies (9 Prozent), Sportschützin, gewann in der Disziplin „Luftgewehr aufgelegt“ die Deutsche Meisterschaft in ihrem Jahrgang und holte sich die Vizemeisterschaft im „Kleinkaliber 50m aufgelegt“.

Sportler des Jahres

  • 1. Platz - Daniel Schmidt (30 Prozent), LG Remscheid, gewann den Halbmarathon beim Röntgenlauf und kam beim Kölnmarathon bei seinem ersten Lauf über die ganze Distanz als bester Europäer ins Ziel.
  • 2. Platz - Jens Vogt (25 Prozent), Football, wurde Europameister und erreichte als bestes europäisches Team den 5. Platz bei der Junioren-Weltmeisterschaft.
  • 3. Platz - Bodo Monschau (21 Prozent), Karate, gewann bei der Weltmeisterschaft jeweils Silber in den Disziplinen Kata und Kumite in der AK Ü35.
  • 4. Platz - Christoph Fildebrandt (17 Prozent), Schwimmsport, holte sich zweimal Staffelsilber bei den Deutschen Meisterschaften und wurde Dritter über 50m Freistil in der offenen Klasse. Bei der Kurzbahn-DM erreichte er über diese Distanz Silber.
  • 5. Platz - Kai Fiebig (7 Prozent), Springreiten, sicherte sich durch seine konstanten Platzierungen bei den Qualifikationsprüfungen die Vizemeisterschaft beim Amateurchampionat Deutschland.

Mannschaft des Jahres

  • 1. Platz - AFC Remscheid Amboss (37 Prozent) stiegen in die Regionalliga auf.
  • 2. Platz - Rollhockey C-Jugend VfB 06/08 RS wurde Deutscher Meister.,
  • 3. Platz - Fußballmannschaft der Albert-Schweitzer-Realschule nahm mit ihrer Fußballmannschaft an den Landesmeisterschaften der Schulen teil.
  • 4. Platz - Basketballdamen des RSV schaffte den Aufstieg in die Oberliga.
  • 5. Platz - Maike und Tanja Bock, RSV Samo, gewannen als Sportkeglerinnen den Vizemeistertitel bei den Deutschen Meisterschaften im Damenpaarkampf.

Der Waterbölles gratuliert allen Sportlerinnen und Sportlerin ganz herzlich!

Trackbacks

Waterbölles am : Größter Wunsch für den Citylauf: Besseres Wetter als 2009

Vorschau anzeigen
  Die beiden prominenten Marathon-Sportler Robert Langfeld und Arndt Bader laufen mitten durch die 20. Die Fotomontage prangt auf dem Flyer, mit dem der Remscheider Schwimmverein von 1897 e.V. (RSV) und die Stadtsparkasse Remscheid für den 20. Cityl

Waterbölles am : Wahl der Sportler des Jahres 2010 beginnt am Samstag

Vorschau anzeigen
Pressemitteilung des Sportbundes Remscheid Am kommenden Samstag beginnt im Alleecenter die Wahl der Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres 2010 (im Bild die Ehrung im Vorjahr). Um ca. 11 Uhr erfolgt die Begrüßung und der Wahlauftakt durch di

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Matthias Picard am :

Das "Wort des Jahres im Remscheider Sport mit sechs Buchstaben" suchte Reinhardt Ublrich und meinte "SPAREN". Von den Ränge schlug ihm jedoch ein lautstarkes " AMBOSS" entgegen. Und dieser Zwischenruf war Vorbote eines für den Remscheider Football emotionalen, rauschenden Abends. Mit 37 Prozent der Stimmen wurde Amboss eindeutiger Sieger. Riesenjubel auf der Bühne, emotionale Szenen und jubelnde Fans füllten das Remscheider Theater, als OB Beate Wilding die Medallien und Urkunden übergab. "Wir sind stolz auf diese Auszeichnung, und stolz Remscheider Sportler zu sein", so Matthias Picard, PR-Manager des Amboss. Sichtlich bewegt auch Headcoch Peter Glauner, der sich ins goldene Buch der Stadt Remscheid eintragen durfte. Nach der obligatorischen Champions-Hymne wurde bis spät in die Nacht gefeiert, ein rauschender Abend und ein großer Tag für den Remscheider American Football. "Wir danken allen Fans, Freunden und Remscheider Bürgern, die uns Ihre Stimme gegeben haben", sagt Pete Glauner. "Wir werden Euch nicht enttäuschen" fügte Matthias Picard noch auf der Bühne hinzu. Bei den Einzelportlern wurde zusätzlich der in Düsseldorf spielende Remscheider Jens Vogt Zweiter. American Football eine Randsportart? "Vielleicht - aber nicht in Remscheid ! " urteilte Reinhard Ulbrich. "Remscheid ist eine Stadt des American Footballs und der Leichtathletik" so sein Fazit. Dem bleibt nichts außer ein " Yes We Are " hinzuzufügen. Danke Remscheid! (Weitere Fotos der Sportlerehrung siehe http://tinyurl.com/ye2kyrq.)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!