Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Personenverkehr über die Müngstener Brücke ungefährdet

Jürgen HardtPressemitteilung des CDU-Bundestagsabgeordneten Jürgen Hardt

In Düsseldorf informierte gestern der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG für Nordrhein-Westfalen, Reiner Latsch, über Gegenwart und Zukunft der Müngstener Brücke. In dem Gespräch, an dem neben dem Bundestagabgeordneten für Remscheid, Solingen und Wuppertal II, Jürgen Hardt (CDU), auch die Oberbürgermeisterin von Remscheid, Beate Wilding, sowie der Solinger Erste Beigeordnete Hartmut Hoferichter und Thomas Wängler von der IHK teilnahmen, wurde deutlich, dass der Personenverkehr über die Müngstener Brücke weder jetzt noch in Zukunft in Frage steht. Die aktuellen Einschränkungen für den Güterverkehr haben ihre Ursache in akuten Lagerverschleiß. Die Deutsche Bahn arbeitet mit Hochdruck an der Erneuerung der Lager. Der Gütertransport, der sonst über die Müngstener Brücke erfolgen würde, wird derzeit über Solingen bzw. Wuppertal umgeleitet. Mehrkosten für den Umweg entstehen für die Nutzer dadurch derzeit nicht. Bezüglich der Nutzung durch historische Lokomotiven im Rahmen des Müngstener Brückenfestes im Oktober führt die deutsche Bahn zeitnah Gespräche mit den Veranstaltern. Möglicherweise gibt es einige Lokomotivtypen, die in diesem Jahr nicht dabei sein können. Ob nach Reparatur der Lager der Güterverkehr wieder uneingeschränkt möglich sein wird, hängt auch von der statischen Neuberechnung der Brücke ab, die bis zum Herbst dieses Jahres abgeschlossen werden soll. Es bestehen aber gute Aussichten, dass nach Reparatur der Lager auch wieder schwerere Züge die Brücke dauerhaft nutzen können. Außerdem hat die Bahn zugesagt, dass das Brückenbauwerk Stück für Stück mit einem Farbanstrich konserviert wird. Damit könne, so die Bahn, die Brücke unbefristet erhalten werden. (Hardt hatte bereits am 27. Januar von unbegründeten Sorgen gesprochen.)

Trackbacks

Waterbölles am : Neue Fahrzeiten für Züge der Regionalbahn-Linie RB 47

Vorschau anzeigen
Pressemitteilung der Bahn AG Aufgrund der vom Eisenbahn-Bundesamt ausgesprochenen Geschwindigkeitsbeschränkung von 10 km/h über die Müngstener Brücke muss der Fahrplan der Linie RB 47 geändert werden. Die neue Fahrzeiten sind vom 14. April bis 10. Deze

Waterbölles am : OB Wilding fühlte sich von der Bahn AG "verarscht"

Vorschau anzeigen
Auf die Frage des CDU-Fraktionsvorsitzenden Jochen Siegfried nach den aktuellen Nachrichten über die Müngstener Brücke nahm in der gestrigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses Oberbürgermeisterin Beate Wilding kein Blatt vor den Mund: „Nach dem Gesp

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Wegen schwerer Schäden an den Widerlagern der Müngstener Brücke hat das Eisenbahnbundesamt erhebliche Verkehrsbeschränkungen angeordnet: Personenzüge dürfen die Brücke nicht mehr schneller als mit zehn Stundenkilometern befahren. Auch dürfen sich die Triebwagen auf der Brücke nicht begegnen. Wie die Bahn AG heute ergänzend mitteilte, kann die Geschwindigkeitsbeschränkung auf zehn km/h zu Fahrzeitverlängerungen von drei bis vier Minuten führen. Ein Begegnungsverkehr auf der Brücke sei fahrplanmäßig ausgeschlossen.

Fraktion der Grünen am :

„Sicher ist nur die allgemeine Verunsicherung über den Zustand der Müngstener Brücke“, sagt Jutta Velte. „Es ist mir völlig unverständlich, wie es in der eine Woche heißen kann, mit der Müngstener Brücke sei so weit alles klar, und in der nächsten ein Schleichfahrgebot verhängt wird. Deshalb werde ich einen Vertreter der Deutschen Bahn in den Bauausschuss einladen.“ Seit Jahren, so die Grüne weiter, kämpften die Fraktionen im Remscheider Rat und im Bauausschuss gemeinsam immer wieder um den „Müngstener“. Seit Jahren hieße es „Alles in Ordnung“ und jetzt stelle sich heraus: Dem ist nicht so. „Der Müngstener mit seiner Brücke ist von besonderer historischer und aktueller Bedeutung – als das Remscheider Tor zur Welt des Schienennetzes. Deswegen erwarte ich schnelle Aufklärung seitens der DB über die aktuelle Entwicklung und die Perspektiven der Strecke.“ (Pressemitteilung)

Michael Tettinger am :

"Alles in Ordnung mit der Brücke" bezieht sich vermutlich darauf, dass man derzeit nur freiwillig von der Brücke fällt. Gibt es in Remscheid denn keine Firma, die Brückenlager bauen kann? Nein, kein Schrottplatz, ein Loslager!

Felix Staratschek am :

In Bayern gab es jahrelang die Haltestellen Innbrücke Süd und Nord. Dazwischen mussten die Fahrgäste zu Fuß vom einen Zug zum anderen über die Brücke laufen - bis diese dann auch für Fußgänger gesperrt werden musste. (Der Fußweg über die Müngstener Brücke wird in Scharen Besucher anlocken und den Fremdenverkehr beleben!) (;-) Es ist ja nicht nur die Müngstener Brücke marode. Warum ist in Wuppertal-Rauental eine Tunnelröhre gesperrt? Ist das ein Beitrag zum Fledermausschutz oder bröckeln die Steine bereits? Remscheid hat gute Chancen, die Velberter Kernstadt als größte Stadt in NRW abzulösen, die keinen Zugverkehr mehr hat!

Chronist am :

Zweifel an den „guten Nachrichten“, die der CDU-Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt auch in diesem Monat noch einmal verbreitet hatte (Neuberechnung der Statik, Reparatur der festsitzenden Rollenlager und Rostschutzfarbe bis zu 400.000 Euro) äußerte in der jüngsten Ratssitzung der SPD-Fraktionsvorsitzende Hans Peter Meinecke: „Wahrscheinlich wird sich doch wieder alles in Luft auflösen!“ er empfahl der Verwaltung, sich die geplanten Maßnahmen von der Bahn AG schriftlich bestätigen zu lassen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!