Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Das "Timescafé" ist out, das "Roma" will künftig "in" sein

Foto: Lothar Kaiser

Heute eröffnete am Maerkt das neue 'Timescafé'. Foto: Lothar Kaiser"Timescafé" sorgt ab heute wieder für mehr Leben am Markt“, titelte der Waterbölles am 23. April 2009. Und zur Eröffnung kam damals sogar Oberbürgermeisterin Beate Wilding (Foto unten) und zerschnitt gemeinsam mit den damals neuen Betreibern Murat Bahar und Murat Jeniceri ein rotes Band. Sie hatten die einstige Markthalle übernommen, nachdem „Alexgasto“ am 6. Oktober 2008 das Handtuch geworfen hatte. Für das „Timescafé“ versprachen sie die beiden Gastronomen aus Rheinland-Pfalz „gepflegte Gastlichkeit“ – mit Hinweis auf eine in der Speise- und Getränkekarte, bei der die Gäste angesichts von 936 Artikeln leicht die Übersicht verlieren könnten.

Zu einer Eröffnung vor knapp einem Jahr gehörte das Zerschneiden eines Bandes: von li. n. r.  Murat Bahar, OB Willding und Murat Jeniceri Foto: Lothar KaiserUnd jetzt? Aus dem „Timescafé“ ist nach knapp einem Jahr in aller Stille „Roma“ geworden – und wirbt zur Neueröffnung mit Sonderpreisen vom 1. bis 15. April. „Roma“ gleich „Rom“? Wer betreibt das Lokal künftig? Welche Zielgruppe soll mit welchem gastronomischen Angebot angesprochen werden? Fragen, die der Waterbölles dem Betreiber gerne gestellt hätte. Gestern Nachmittag. Der Chef sei im Hause und komme gleich, sagte die freundliche Bedienung, nachdem sie telefoniert hatte. Das tat sie zehn Minuten später noch einmal. „Jetzt ist der Chef gegangen!“ - ??? -  Da scheint sich jemand seiner geschäftlichen Erfolges ziemlich sicher zu sein…
Nachsatz: Die neuen Betreiber des „Roma“-Cafés heißen Birol Demirhindi (Neffe) und Silvio Morelli (Onkel). Letzterer führe weitere Cafés in Berlin, Venedig und Rom, heißt es heute (10.4.) im RGA.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

Das „Roma“ am Remscheider Markt hat Insolvenz angemeldet. Die Bestätigung dafür holte sich der Waterbölles heute Morgen beim Vermieter der einstigen städtischen Markthalle (später „Alex“), beim Besitzer der Immobilie, der Frankfurter „Deutsche Kreditemanagement AG“. Die führt bereits Verhandlungen mit potenziellen Nachmietern. Aber auch ein Verkauf des Gebäudes an einen Gastronom sei nicht ausgeschlossen, heißt es. Überrascht von dem neuerlichen Leerstand in der Innenstadt zeigte sich Andreas Meike vom Stadtmarketing. Zu ihm war die Nachricht von der Insolvenz, in der Wirtschaftsförderung seit einigen Tagen bekannt, noch gar nicht gedrungen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!