Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Bergische Schmiede in Krupp-Film über den Raffinierstahl

Von rechts nach links: Krupp von Bohlen und Halbach, Schmied Dienes, Kommerzienrat Schneider, Herr Volberg, Frau Volberg. Repro: Rolf Zeisel

Als der Krupp-Clan 1935 seinen Film über Raffinierstahl fertig hatte, bekamen die Schmiede in Marscheider Bachtal bei Lüttringhausen - Max Austermühle, Hermann Dienes und andere - eine Einladung nach Essen, um sich den Film anzusehen. Am Bahnhof in Essen standen für sie die Maybach-Autos der Krupps zum Abholen bereit. Eine Werksbesichtigung ging dem Film voraus, und Hermann Dienes verstand die Welt nicht mehr. Noch nie hatte er eine so große Fabrik mit solchen modernen Maschinen gesehen.

Caroline und Hermann Dienes. Foto: Rolf ZeiselAls der Film dann fast abgelaufen war, erkannte Dienes auf der Leinwand seine Frau, wie sie ihm an seinem Hammer den Nachmittagskaffee brachte. Lautstark rief er: "Miene Olle, miene Olle". Krupps machten ihm das Angebot, den Film noch einmal ablaufen zu lassen, was Dienes dankend annahm. Auf diese Weise fielen Filmende und Schichtende zusammen. Auf der Straße stauten sich die Autos. Dienes blieb überwaltigt stehen: "Wo kommen all die Menschen her? Wenn ech dat gewost har, wor ech te hiemen gebliewen toscher dann bergeschen Eichen." nach "Hämmer- und Kottenforschung in Remscheid". Herausgegeben von Günther Schmidt, Band 5 - Vom Blombach bis Eschbach)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!