Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

"Senioren wollen unsere Gesellschaft mit gestalten!"

Wildings Zuhörer/innen heute Vormittag. Foto: Lothar Kaiser

Mit der 3. Remscheider Seniorenmesse begannen heute Vormittag im Vaßbendersaal am Markt die diesjährigen „Wochen der älteren Generation“. Veranstalter Rolf Ischerland konnte dazu neben mehreren Ratsmitgliedern verschiedener Parteien auch Oberbürgermeisterin Beate Wilding begrüßen. Im Gespräch mit dem Waterbölles lobte Wilding das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Vereinsmitglieder und Einzelpersonen, die Jahr für Jahr ein interessantes und abwechselungsreiches Programm auf die Beine stellten. Auch diesmal sei so wieder ein bunter Strauß von Veranstaltungen zusammengekommen (das genaue Programm bis 25. September finden Sie hier) mit viel Kultur, mit Oberbürgermeisterin Beate Wilding. Foto: Lothar KaiserGeselligkeit, mit spannenden Diskussionen und umfangreichen Informationsangeboten. Beate Weilding: „Die Woche der älteren Generationen bringt Menschen miteinander ins Gespräch, die manches gemeinsam haben; sie befassen sich mit den Fragen, die die ältere Generation bewegen. Die Generation 60 plus ist aktiv und mobil, sie ist vielseitig interessiert und weiß, was sie will.“

Ein aktueller Bericht der Bundesregierung belege, dass mehr als ein Drittel der 60- bis 69jährigen ehrenamtlich tätig seien, in der Gruppe der über 70-jährigen – jede(r) vierte. Das sind eindrucksvolle Zahlen, die für sich sprechen. Diese „Jungen Alten“ erwarteten selbstverständlich auch, dass es spezielle Angebote für sie gebe. Wilding: „Die Menschen leben heute länger als früher, und die Menschen im mittleren Alter wissen, dass die Zeit nach der Berufstätigkeit gut geplant sein will; Firmen und Betriebe fangen an, ältere Beschäftigte mit anderen Augen zu sehen. Die Politik stellt sich auf die sich ändernden Anforderungen ein, die so zentrale Bereiche wie Wohnen und Arbeiten, Verkehr und Freizeit betreffen.“

Die Gesellschaft könne und wolle auf den Schatz an Erfahrungen der Senioren und Seniorinnen nicht verzichten, betonte die OB weiter. Ihr berufliches Know-how, ihre vielfältigen Kompetenzen, ihre Menschenkenntnis, ihre in manchen Herausforderungen erworbene Gelassenheit könnten noch vielen anderen  zugute kommen. „Die Älteren werden gebraucht - und sie möchten gebraucht werden. Sie mischen sich weiterhin ein, sie suchen sich Aufgaben, bei denen sie ihre Erfahrungen weiter verwerten können und bei denen sie weiterhin an der Gestaltung unserer Gesellschaft teilhaben.“ - Demgegenüber fiel Wildings Grußwort am Mikrophon kürzer aus. Kurz nach 10 Uhr waren die Aussteller – von den Ratsmitgliedern abgesehen - noch weitgehend unter sich.

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stadt Remscheid am :

Im Rahmen der Wochen der älteren Generation wird im Teo Otto Theater am Samstag, 18. September, um 19.30 Uhr eine AIDA-Gala präsentiert., Verdis spätes Meisterwerk in einer von Generalmusikdirektor Peter Kuhn kurzweilig moderierten konzertanten Aufführung mit herausragenden Sängern. Ein Kontingent verbilligter Eintrittskarten zu Preisen von fünf Euro wird bei der Stadt Remscheid, Fachdienst Jugend, Soziales und Wohnen, Alleestr. 66, 2. Etage, Montag bis Freitag in der Zeit von 8.15 bis 12 Uhr verkauft.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!