Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Für Untreue anderthalb Jahre Gefängnis auf Bewährung

Vom 1. Mai 2005 bis 31. Dezember 2008 war Stefan G. Geschäftsführer des Schlossbauvereins von Schloss Burg. Seitdem ist er arbeitslos; seine Ehefrau verdient als Lehrerin den Lebensunterhalt für die Familie. Und in dieser Woche haben sich die Chancen des Ehemanns  auf eine neue Festanstellung vermutlich weiter verschlechtert. Denn das Amtsgericht Solingen verurteilte den 49 Jahre alten Archäologen am Dienstag zu einer 18-monatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung. Wegen Untreue. Ihm hatte nachgewiesen werden können, in vier Fällen die Standmieten des Handwerkermarktes auf dem Schlossgelände für Sonderzahlungen an Mitarbeiter, Betriebsausflüge, Feste und für persönliche Ausgaben „zweckentfremdet“ zu haben. Die Schadenssumme von 47.525 Euro hatte der Angeklagte eingeräumt. Weil er seine Verfehlungen zugab, verzichtete das Gericht auf die Vernehmung von 100 Zeugen; der Prozess endete bereits nach einer halben Stunde mit dem Urteil. S. G. hatte angegeben, die Praxis der Schwarzen Kassen von seinem Vorgänger D. S. übernommen zu haben. Auch gegen diesen wurde ermittelt. Und wird es noch. Doch es heißt, lediglich ein einziger Fall mit einem Schaden für den Schlossbauverein in Höhe von 1.100 Euro sei inzwischen noch nicht verjährt. Ob es zur Anklage kommt, ist noch ungewiss.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!