Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ein letztes Mal Schienenverkehr auf der Balkantrasse

Foto: Lothar Kaiser

Foto: Lothar Kaiser

Mit Draisinen noch einmal auf die Balkantrasse von Bergisch Born nach Lennep und zurück, diese Möglichkeit bietet sich morgen zum letzten Mal (zwischen 11 uhr 18 Uhr). Denn bald werden die alten Gleise endgültig verschrottet, beginnen die Stadtwerke Remscheid auf dem Trassengelände mit der Verlegung einer neuen Stromleitung. Morgen setzt  „Lennep-Offensiv“ auch eine Freiluft-Draisine ein. Heute befuhr ein alter, rot gestrichener  VW-Kübelwagen der Bundeswehr die Strecke. Im vierten Gang bis Alten Kölner Straße, wo ein Prellbock die Weiterfahrt zum Lenneper Bahnhof verhindert, zurück dann im Rückwärtsgang (wegen fehlender Weichen) bedeutend langsamer. Für die rund 40 Minuten dauernde Fahrt erwartet der Verein von jedem Fahrgast eine Spende von zehn Euro  zugunsten der Beleuchtung des Lenneper Kirchturms.  Und da war niemand, der sie nicht gerne gegeben hätte. Die Gelegenheit zu einem solchen Foto von den Rückseiten der alten Mietshäuser an der Alten Kölner Straße mit dem Armaturenbrett eines Kübelwagens im Vordergrund kommt, wie gesagt, nicht wieder.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Felix Staratschek am :

Gerade diese Woche war in der Bergischen Morgenpost/ Rheinischen Post ein Artikel über die Verkehrszunahme und die Stauanfälligkeit auf wichtigen Autobahnen berichtet worden! Statt die Autobahnen A1/ A3 durch einen optimalen Schienenverkehr zu entlasten, wird hier ein Radweg angelegt! Aber der Politik scheint das zu fehlen, was bei jedem Zug zur Grundausstattung gehört: Die Notbremse! Die neue rotgrüne Landesregierung könnte diese ziehen und durchsetzen, dass die Balkanstrecke eine Modellstrecke für einen neuen Nahverkehr wird.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!