Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Stiftungen in RS. Heute: Von Bürgern für Bürger

Im Stiftungsverzeichnis des Landes NRW sind 16 Stiftungen aufgeführt, die ihren Sitz in Remscheid haben. Seit dem 18. Oktober 2000 gehört dazu auch die Bürgerstiftung Remscheid. „Sie wurde damals von 17 Gründungsstiftern mit einem Kapital von 105.000 DM gegründet“, berichtet die Vorsitzende der Stiftung, Katrin Gilberg. „Unsere Bürgerstiftung ist eine gemeinnützige Stiftung für unsere Bürger. Mit ihr bezwecken wir in Remscheid hauptsächlich die Förderung von Jugend- und Altenhilfe, Erziehung und Volks- bzw. Berufsbildung, Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, Umwelt- und Naturschutz sowie Völkerverständigung.“ Gefördert werden mittelbar - ideell und materiell - andere Körperschaften mit Geld und Sachmitteln, aber auch unmittelbar eigene Vorhaben. Aktuelles Beispiel: Der Trimmpfad für Senioren am Sportbad unterhalb des Schützenplatzes (Foto rechts).

Im Bild von li. n. re. Rainer und Kathrin Gilberg, Wilfried Milz, Hannelore Dörschler, Eija Tirkkonen und Adolf Wischt. Archivfoto: Lothar KaiserWeiter zählt Katrin Gilberg auf: „Vergabe von Forschungsaufträgen, Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen, Schaffung und Unterhaltung unterschiedlicher lokaler Projekte, Förderung der Ausländerintegration und Unterstützung interkulturelle Jugendprojekte sowie Vergabe von Stipendien, Beihilfen zur Bildungsförderung.“ Dabei wolle die Bürgerstiftung allerdings „als engagierte Gemeinschaftseinrichtung wir nicht nur Lückenbüßer für Aufgaben sein, die von Politik und Wirtschaft nicht ausgefüllt werden.“ Vielmehr wolle die Stiftung ihre Unabhängigkeit dazu nutzen, um „ein eigenständiges Kraftfeld zu entwickeln, das wir in Remscheid dringend benötigen, um Positives bewirken zu können.“  Neben dem Vorstand (Kathrin und Rainer Gilberg sowie Wilfried Milz) hat die Bürgerstiftung auch einen Stiftungsrat. Ihm gehören zurzeit an: Karl Heinz Humpert (Vorsitzender), Hannelore Dörschler, Dr. Thomas Hoffmann, Harald Lux, Christine Schumacher, Dirk Tuschinski, Paul-Uwe Schabla und Eija Tirkkonen. Das gegenwärtige Stiftungskapital, zu dem Katrin Gilberg keine Angaben machte (53.571 Euro nach dem Gründungskapital?), lässt aus den Erträgen eine jährliche Förderung von ausschließlich Remscheider Projekten in Höhe von 5.000 bis 8.000 Euro zu.

Trackbacks

Waterbölles am : Sparkassenstiftung: Antragsformular gibt's im Internet

Vorschau anzeigen
„In allen Geschäftsbereichen haben wir gute Ergebnisse erzielt", zeigten sich auf der Bilanzpressekonferenz der Vorstand der Stadtsparkasse Remscheid, Frank Dehnke und Ulrich Gräfe, sowie die stellvertretenden Vorstandsmitglieder Volker Pleiß und Mar

Waterbölles am : Sparkassenstiftung: Antragsformular gibt's im Internet

Vorschau anzeigen
„In allen Geschäftsbereichen haben wir gute Ergebnisse erzielt", zeigten sich auf der Bilanzpressekonferenz der Vorstand der Stadtsparkasse Remscheid, Frank Dehnke und Ulrich Gräfe, sowie die stellvertretenden Vorstandsmitglieder Volker Pleiß und Mar

Waterbölles am : „Remscheid hilft Remscheid“ muss alle Bürger bewegen

Vorschau anzeigen
Waterbölles-Kommentar Dass binnen weniger Wochen an kleinen und großen Spenden 100.000 Euro für eine gute Sache zusammen gekommen sind, ist beachtlich. Die Initiatoren wie die Spender haben unsere Anerkennung verdient. Und nun? Es gibt gewiss noch

Waterbölles am : 15.9.: Nur noch 100 Karten für Benefizkonzert der Big Band

Vorschau anzeigen
Zugunsten der Bürgerstiftung Remscheid gibt die Big Band der Bundeswehr unter der Leitung von Oberstleutnant Christoph Lieder am Donnerstag,  15. September, ab 20 Uhr im Teo Otto Theater ein Benefizkonzert. Die Band ist international bekannt und b

Waterbölles am : Konsumterrassen bekommen Fitness-Geräte für Senioren

Vorschau anzeigen
Während des Baus der Grünanlage/ des Spielplatzes „Konsumterrassen“ an der Rosenhügeler Straße war in der Stadtteilkonferenz von Anwohnern mehrfach der Wunsch nach seniorengerechten Fitnessgeräten geäußert worden.  Die Anlage solle nicht nur für Kind

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

Über das Stiftungsverzeichnis NRW, aufzurufen über die Internetseite des Innenministeriums oder einfach über Google, können Sie mit der Suchfunktion "Stiftungssitz" ermitteln, welche Stiftungen es in Remscheid gibt. Aus dem Verzeichnis gehen auch die Stiftungszwecke hervor. Die Vermögensausstattung sowie die ausgeschütteten Spenden unterliegen nicht der öffentlichen Einsichtnahme. Jede Stiftung entscheidet selbst, ob und wieweit sie darüber Informationen an die Öffentlichkeit gibt. Wer darüber Näheres erfahren will, muss sich an die Stiftungen unmittelbar wenden.

Chronist am :

Remscheider Zahnärzte unterstützen die Bürgerstiftung finanziell, indem sie altes Zahngold sammeln. Von dem Verkaufserlös konnte die Stiftung jetzt ein Kunstprojekt in zwei Klassen der Gemeinschaftsgrundschule Reinshagen finanzieren. Dort lernten Jungen und Mädchen von der Remscheider Malerin und Bildhauerin Gudrun Fürst, wie Skulpturen entstehen.

Bürgerstiftung Remscheid am :

Seit Oktober 2014 findet alle 14 Tage, jeweils mittwochs von 10 bis 12 Uhr, ein gemeinsames Singen für Demenzerkrankte, deren Angehörigen sowie allen interessierten Senioren in den Räumlichkeiten des „Wiedenhofs“ statt. Die Senioren haben große Freude an dem Projekt und werden durch die Musik berührt, was sich auf unterschiedlichster Art und ganz individuell je nach gesundheitlichem Zustand äußert. Wir freuen uns daher mitzuteilen, dass die Veranstaltungsreihe fortgesetzt wird. Die neuen Termine lauten:58.2015/ 19.8.2015/29.2015/ 16.9.2015/7.10.2015/ 21.10.2015/4.11.2015/8.11.2015/2.12.2015, jeweils 10 bis 12 Uhr im ‚Wiedenhof’, Wiedenhofstr. 7. Finanziert wird das Projekt weiterhin aus der Zahngoldsammlung der Remscheider Zahnärzte (ZIRS). Zudem wird es am 176.2015 wieder ein offenes Singen für alle Interessierten geben.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!