Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Am 31. März ist für Wehmeyer im Allee-Center Schluss

Pressemitteilung der Wehmeyer Lifestyle GmbH

Da mit dem Vermieter der Wehmeyer-Filiale keine Einigung über einen neuen Mietvertrag erzielt werden konnte, muss das Unternehmen die Filiale in Remscheid zum 31.März 2011 schließen. Der bestehende Mietvertrag läuft zu diesem Zeitpunkt aus. Rajive Ranjan, geschäftsführender Gesellschafter von Wehmeyer Lifestyle, hatte lange Zeit versucht, sich mit dem Vermieter auf einen neuen Mietvertrag zu einigen. „Leider ist die ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG darauf nicht eingegangen“, sagt Ranjan. Man habe ihm nun mitgeteilt, dass man andere Interessen verfolge. Der geschäftsführende Gesellschafter sieht sich deshalb gezwungen, 15 Beschäftigten zu kündigen. „Wir sind auf der Suche nach neuen geeigneten Standorten und werden dann auch wieder Personal einstellen“, sagt Ranjan. Die Mitarbeiter wurden bereits über den aktuellen Stand informiert. Die Finanzierung des Unternehmens für 2011 steht. „Wehmeyer hat damit die Möglichkeit im nächsten Jahr neue Filialen an geeigneten Standorten zu errichten“, sagt Ranjan. Die durch den Vermieter verursachte Filialschließung hätte er gerne vermieden, aber er hoffe, schon im ersten Halbjahr 2011 neue Standorte von Wehmeyer Lifestyle verkünden zu können.

Waterbölles: Nachdem sich  im Herbst 2008 für die bundesweit 23 Filialen des damals insolventen Modehauses Wehmeyer ein neuer Investor gefunden hatte, fiel auch in der Remscheider Filiale den Mitarbeitern ein Stein vom Herzen. Heute, zwei Jahre später, wissen sie, dass die Hoffnung trügerisch war: Zum 31. März 2011 verlieren sie ihren Arbeitsplatz. Endgültig. Weil Wehmeyer „zur Ausrichtung des Allee-Centers nicht mehr passt“, wie die BM All-Center-Managerin Christine Matlage zitiert. Die ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG hat die 3.000 Quadratmeter auf zwei Etagen an ein anderes Unternehmen vermietet. Es soll sich wiederum um einen „Textilisten“ handeln. Gerüchte sprechen von C&A. Das würde die Alleestraße wieder ein wenig „ärmer“ machen. Diesmal im oberen Bereich. Weitere zugeklebte Schaufensterscheiben gleich neben denen des Schuhhauses Reno, das vor einem Jahr dicht machte!? Oder könnte der jetzige C&A-Standort für Wehmeyer in Frage kommen? Offenbar nicht. Denn sonst hätte das Unternehmen den 15 Mitarbeitern nicht gekündigt. Der Hinweis in der Mitteilung von Wehmeyer über "neue Standorte" kann sich folglich nicht auf Remscheid beziehen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

Damals schrieb der Waterbölles: " Gerüchte sprechen von C&A (als neuem Mieter im Alleecenter). Das würde die Alleestraße wieder ein wenig 'ärmer' machen. Diesmal im oberen Bereich. Weitere zugeklebte Schaufensterscheiben gleich neben denen des Schuhhauses Reno, das vor einem Jahr dicht machte!?" - Heute nun sickert durch: Aus dem Gerücht ist Wahrheit geworden. Entsprechend zitiert der RGA Stadtplaner Hans Gerd Sonnenschein. Der gab zu, einen Brief von C&A mit der Ankündigung des Umzuges erhalten zu haben. Bis dahin hatte Sonnenschein über Wochen vergeblich versucht, von der Geschäftsleitung eine klare Auskunft zu bekommen. Die hätte sich der Stadtplaner für die städtische Wirtschaftsförderung gewünscht, die ein Interesse daran hat, dass Leerstände möglichst schnell beseitigt werden. Ohnehin keine leichte Aufgabe, wie jedermann bei einem Schaufensterbummel über die Alleestraße feststellen kann.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!