Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Am "Garten der Sinne" sollen 20 Bäume gefällt werden

Der 'Garten der Sinne' im Stadtpark. Archivfoto: privat

Wie lange wird es dauern, bis hier wieder ein Wald steht? Archivfoto: Lothar KaiserDie Schäden, die der Orkan Kyrill im Stadtpark angerichtet hatte (Foto links), zwangen im Herbst 2008 im Stadtpark im Bereich nördlich der Konzertmuschel bzw. westlich des Stauden- und Rosengartens zu einem Kahlschlag. Ganz so schlimm wird in im nächsten Jahr am „Garten der Sinne“ (Foto rechts) nicht kommen. Aber immerhin 20 Bäume sollen dort in nächster Zeit gefällt werden, acht davon „im Rahmen der Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit“. So der städtische Fachdienst Grünflächen und Friedhöfe in einer Mitteilung zur Sitzung der Bezirksvertretung Alt-Remscheid am 11. Januar. Zitat: „Bei den betroffenen Bäumen liegt erheblicher Pilzbefall vor, oder aber, Baumkronen drohen auseinander zu brechen.“ Zugleich sei  eine Durchforstung des weiteren Baumbestandes vorgesehen; dies führe „zu einer zusätzlichen Entnahme von zwölf Bäumen“, zumeist Buchen und Eichen. Dadurch soll jüngeren Bäume, die „langfristig den erhaltenswerten Bestand darstellen“, mehr Raum geboten werden, um sich entfalten zu können. Die Durchforstung komme aber auch dem Rhododendronbestand zu gute. Dessen Wuchs- und Blühleistung sei durch Verschattungen bereits erkennbar zurückgegangen. Im Frühjahr werde eine Instandsetzung der wassergebundenen Wege am „Garten der Sinne“ erforderlich. Deshalb will die Verwaltung die 20 Bäume  bis Ende Februar gefällt haben. Die Kosten dafür werden mit 6.000 € angegeben, die Materialkosten für die Wegeinstandsetzung - die Arbeiten werden mit eigenem Personal ausgeführt - mit 1.900 €.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Über die geplante Baumfällaktion ließen sich Mitglieder der Bezirksvertretung Alt-Remscheid am vergangenen Freitag von der Verwaltung bei einem Ortstermin informieren. Hans Lothar Schiffer (FDP) in der gestrigen BV-Sitzung: "Ich habe den Eindruck, dass einige Bäume, die gefällt werden sollen, auch durch mangelnde Baumpflege zu schlank und mit zu keiner Krone gewachsen sind!" Warum auch zwei gesunde Bäume in der Nähe eines kranken gefällt werden sollen, weil sie dabei nach Auskunft der Verwaltung "ohne hin geschädigt" würden, wurde nicht weiter thematisiert.

Stadt Remscheid am :

Der Fachdienst Grünflächen und Friedhöfe muss ab kommenden Mittwoch im Stadtpark zwei Buchen und eine Eiche entfernen, weil sie akut bruch- und umsturzgefährdet sind.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!