Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

600 Euro Renovierungskosten steuerlich absetzbar

Seit 1. Januar 2006 können Arbeitskosten des Handwerkers bei Erhaltungs-, Modernisierungs- oder Renovierungsarbeiten aufgrund des „Gesetzes zur steuerlichen Förderung von Wachstum und Beschäftigung“ steuerlich geltend gemacht werden. Bislang war dies nur bei Schönheitsreparaturen möglich. Dies gilt für private Eigentümer und Mieter für die eigengenutzte Wohnung. Um 20 Prozent der Aufwendungen für Arbeitskosten ermäßigt sich die Einkommensteuer, maximal jedoch um 600 Euro. Auch die anteilige Mehrwertsteuer für die Arbeitskosten ist begünstigt.

Nicht absetzbar sind jedoch die Materialkosten oder sonstige gelieferte Waren, z.B. für Wärmedämmmaterial oder die neue Heizungsanlage. Die Regelung gilt nur dann, wenn die Ausgaben nicht bereits aufgrund anderer steuerlicher Vorschriften, z.B. als Werbungskosten abzugsfähig sind. Die Ausgaben müssen nachgewiesen werden, und zwar durch die Rechnung des Handwerkers und durch einen Beleg eines Kreditinstitutes, z.B. in Form eines Kontoauszuges. Bei Barzahlung wird die Begünstigung nicht gewährt.

Im Rahmen der jährlich Einkommensteuererklärung können die Rechnungen eingereicht werden. Der Steuerbonus wird dann im Nachhinein mit der festgesetzten Einkommensteuer verrechnet, also z.B. in 2007 für das Jahr 2006. Eine Berücksichtigung kann aber bereits im laufenden Kalenderjahr erfolgen. Hierzu ist bei Arbeitnehmern ein Antrag auf Lohnsteuerermäßigung zu stellen. Informationen zum Steuerbonus gibt es beim Finanzamt Remscheid unter der Telefonnummer (02191) 9 61-0. Informationen rund um die Gebäudesanierung gibt es bei Monika Meves im Umweltamt, Telefon (02191) 16 – 33 13 und E-Mail umweltamt@str.de.

Stadt Remscheid Die Oberbürgermeisterin OE 02 - Büro der Oberbürgermeisterin

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!