Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Luftschiff Parceval zog heute vor 110 Jahren die Massen an

Ursprünglich hätte das Luftschiff „Parceval“ am Samstag, 15.  Juli 1911, auf dem Schützenplatz in Remscheid landen sollen. Doch ungünstige Windverhältnisse verhinderten das. Eine Woche später, am 22. Juli, heute vor 110 Jahren, war es dann soweit: Vor den Augen unzähliger Schaulustiger landete der Zeppelin, auch die „fliegende Zigarre“ genannt, gegen 16 Uhr am Nachmittag auf dem Platz, um von dort aus Passagierfahrten zu unternehmen. In einer Zeitungsannonce hieß es damals: „Der Eintritt auf dem Landungsplatz kostet 60 Pfennige, die Besichtigung des Luftschiffes zwei Mark. Das Publikum wird im Interesse der eigenen Sicherheit dringend ersucht, den inneren Schützenplatz bis zur Landung nicht zu betreten.“ Unter den Passagieren war auch der Hastener Unternehmer und Ehrendoktor der TH Aachen, Richard Lindenberg; er war ein begeisterter Flieger. Unglücksfälle im Zusammenhang mit dem "Gastspiel" der "Parceval" sind nicht überliefert. (Die Zeppeline wurden nach ihrem Erbauer Ferdinand Graf von Zeppelin benannt und zwischen 1900 bis 1940 zur Personenbeförderung eingesetzt.)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!